MAMMA MIA! wieder in Berlin

Das Musical MAMMA MIA! feierte wieder Premiere in Berlin. Das Original mit den Hits von ABBA wird erstmals im Stage Theater des Westens gezeigt und als Berlin Star möchten wir es Ihnen heute vorstellen.  
von Admin (12.11.2014)

Das Musical MAMMA MIA! feierte wieder Premiere in Berlin. Das Original mit den Hits von ABBA wird erstmals im Stage Theater des Westens gezeigt und als Berlin Star möchten wir es Ihnen heute vorstellen.  

MAMMA MIA! wird in Deutschland von Stage Entertainment in Zusammenarbeit mit Judy Craymer, Richard East und Björn Ulvaeus für Littlestar in Kooperation mit Universal produziert. Bis zum 14. Februar 2015 wird MAMMA MIA! im Stage Theater des Westens zu sehen sein. Bereits 2007 besuchten viele Zuschauer das Musical im Stage Theater am Potsdamer Platz.

MAMMA MIA! ist eine schöne, temporeiche Liebesgeschichte, erzählt durch 22 der größten Hits von ABBA, darunter „Dancing Queen“, „The Winner Takes It All“, „Knowing Me, Knowing You“ und natürlich „Mamma Mia“. Für den deutschen Markt wurden die ABBA-Hits auf Deutsch übersetzt und neu interpretiert.  

Die Geschichte des Musicals ist schnell erzählt:

Donna, sehr lebendig und stimmlich stark dargestellt von Sabine Meyer, lebt mit ihrer 20-jährigen Tochter Sophie auf einer kleinen griechischen Insel und betreibt dort eine Taverne. In dem Tagebuch der Mutter entdeckt Sophie, dass sie drei mögliche Väter hat. Jerry Marwig (Sam), Cusch Jung (Harry) und Jörg Zuch (Bill) interpretieren die drei Väter jeden auf ihre ganz eigene Art und Weise und arbeiten damit die unterschiedlichen Charaktere gut heraus. Sophies Ungewissheit soll ein Ende haben, bevor sie ihre Jugendliebe Sky (Marc Früh) heiratet. Sophie lädt die in Frage kommenden Männer zur feierlichen Trauung ein, und das Rätselraten beginnt. Zusätzlicher Schwung kommt in die Geschichte, als Donnas beste Freundinnen, lebhaft und lustig interpretiert durch Betty Vermeulen (Tanja) und Barbara Raunegger (Rosie),  aus alten Tagen anreisen und die Erinnerungen an ihre Zeiten als das Gesangstrio „Donna and the Dynamos“ wieder lebendig werden.

Das Musical macht durch sein Tempo und die kraftvollen Titel, die zu einem großen Teil auch durch die Interpretation des Orchesters das Publikum mitreißen, gute Laune. Es macht Spaß der Geschichte zu folgen und so verbringt man einen kurzweiligen Abend an dessen Ende man ABBA-Lieder summt, sich über die manchmal etwas amüsante deutsche Übersetzung unterhält und doch auch immer wieder an den Kinofilm mit Meryl Streep und Pierce Brosnan denken muss.

(Fotos: Stage Entertainment)

 

Mehr zum Thema

Tickets sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Online-Tickets