Sammlung

Kultobjekte aus unserem Sammlungsbestand

Im heutigen Sammlungsblog soll es um beliebte und kultige Objekte aus unserem Bestand gehen. Dazu möchte ich Ihnen kurz 3 Objekte vorstellen! von Jörn Kleinhardt (26.05.2016)

Im heutigen Sammlungsblog soll es um beliebte und kultige Objekte aus unserem Bestand gehen. Dazu möchte ich Ihnen kurz 3 Objekte vorstellen!

Beliebt und kultig, dass trifft auf alle Fälle auf den Lebensmittelzerkleinerer „Multiboy“ zu. Das unverwüstliche Gerät im formschönen Gehäuse wurde ab Mitte der 1970er im VEB Elbtalwerk Heidenau, Teilbetrieb des VEB Kombinat Elektromaschinenbau Dresden hergestellt. Die korrekte Typenbezeichnung des Geräts lautete „LZ 250“, „LZ 251“ oder „LMZ 252“.

Sehr beliebt und auch ein stückweit kultig sind unsere Brotdosen. Die Behälter für das Pausenbrot gab es in verschiedenen Formen und Farben. Auch materialmäßig gab es einige Unterschiede, einige Exemplare wurden aus Kunststoff gefertigt, andere aus Aluminium. Vorstellen möchte ich Ihnen ein Modell aus mintgrünem Plastik, hergestellt vom VEB Novopack Dresden. Die „Brotdose normal“, so die korrekte Bezeichnung wurde im Handel für 1,30 Mark verkauft. Es gab sie auch in verschiedenen Farbtönen oder Farbkombinationen. Ebenso wurde eine kleinere  Version, die „Brotdose flach“, verkauft.

Ein begehrtes Kultobjekt für Jugendliche der 80er Jahre war zweifellos der Stereokassettenrekorder „skr 700“ aus dem Hause Stern Radio Berlin. Das formschöne Gerät wurde zum stolzen Preis von 1540 Mark verkauft und fand ab Mitte der 80er Jahre Eingang in diverse Jugendzimmer der Republik. Oftmals wurde das „Jugendweihegeld“ dafür geopfert. Um verschiedenen Geschmäckern gerecht zu werden, gab es diverse Farbausführung.

Haben Sie auch noch Kultobjekte der DDR in ihrem Besitz, welche Sie uns spenden wollen? Dann melden Sie sich bei doch uns!

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen