Interessanter Abendgruß – Sandmann-Lesung im DDR Museum

Der gestrige Abend im DDR Museum stand ganz im Zeichen des berühmten und beliebten Sandmännchens. Dr. Volker Petzold, Autor des Buches „Das große Ost-West Sandmännchen Lexikon", entführte das Publikum in die Welt des „Phänomens Sandmännchen" und erklärte die Herkunft und Historie dieser „interessanten, medienhistorischen Figur".
von Admin (26.08.2009)

Der gestrige Abend im DDR Museum stand ganz im Zeichen des berühmten und beliebten Sandmännchens. Dr. Volker Petzold, Autor des Buches „Das große Ost-West Sandmännchen Lexikon", entführte das Publikum in die Welt des „Phänomens Sandmännchen" und erklärte die Herkunft und Historie dieser „interessanten, medienhistorischen Figur".

Dr. Petzold beschäftigt sich seid fast 20 Jahren mit dem Sandmännchen und ist DER Spezialist für diese unterhaltsame Figur, die als einzige den Sprung vom DDR-Kinderfernsehen in die heutige Medienwelt geschafft hat.
Der Autor berichtete von den großen Anstrengungen, die er bei der Recherche zum Thema Sandmännchen, v.a. zu dem West-Sandmännchen, unternahm und gab Einblick in seine umfangreiche Tätigkeit als Forscher und Autor.

Dr. Volker Petzold war nach dem Studium der Chemie und Betriebswirtschaft sowie der Philosophie/Ästhetik von 1976 bis 1984 wissenschaftlicher Assistent an der Ingenieurhochschule Köthen. Von 1986 bis 1991 beim Bundessekretariat des Kulturbundes der DDR für Filmklubarbeit zuständig, arbeitete er im Jahre 1990 am Runden Tisch des Deutschen Fernsehfunks mit und war stellvertretender Chefredakteur beim DFF. Seit 1993 befasst sich Hr. Petzold mit film- und fernsehhistorischen Publikationen und Ausstellungen.

Nicht nur mit der Veranstaltung im DDR Museum, sondern v.a. mit dem vorgestellten Buch, wird ein bedeutendes Stück gesamtdeutscher Medien- und Kulturgeschichte aufgearbeitet.
In seinem Buch, das für ihn eine „Wiedervereinigung auf dem Gebiet des Sandmännchens ist", zeichnet Dr. Petzold in ausgewählten Schlagworten die Herkunft und Entstehungsgeschichte des Fernseh-Schlafbringers nach und würdigt an Hand der wichtigsten Serien und ihrer Schöpfer die über 10 000 Abendgrüße im Osten und die etwa 7 000 Gute-Nacht-Geschichten im Westen.

Der Vortrag von Dr. Volker Petzold zeigte auf eindrucksvolle Weise, dass das Sandmännchen mehr ist als eine Trickfigur. Es ist ein Fabelwesen mit vielen jahrhundertealten Wurzeln, das bereits lange vor dem Zeitalter der DDR in Geschichten von Hans-Christian Andersen (1843) und als österreichisches Pendant als >>Traummännchen<< erschien.

Dr. Petzold ließ es sich nicht nehmen den anwesenden einen exklusiven Blick auf die zukünftigen Sandmännchen-Geschichte zu gewähren. Am 22. November 2009 feiert das Sandmännchen seinen 50. Geburtstag und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.
Es bleibt spannend, wie es mit „Unserem Sandmännchen" weitergeht.

Wir bedanken uns bei Dr. Petzold für diesen interessanten Abend und freuen uns auf den nächsten „Abendgruß" im DDR Museum.



Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen