Holly-Jane Rahlens entführt die Besucher in eine aufregende Liebesgeschichte während der Wendezeit

Auch gestern fand wieder eine unserer Lesungen im Besucherzentrum statt. Die Berliner Jugendliteraturpreisträgerin Holly-Jane Rahlens, die einst in den USA aufgewachsen ist, las mit viel Witz und Charme aus ihrem Buch „Mauerblümchen". Sie gewährt darin einen Einblick in die Geschichte einer Liebe zwischen der jungen Westberlinerin Molly und dem Ostberliner Mick. Beide müssen sich bei ihrer Begegnung eingestehen, dass die Mauer auch in ihnen selbst erst noch fallen muss. Mit ihrem sympatischen Akzent entführte sie die Besucher in die Wendezeit und ließ Erinnerungen wach werden. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch definitiv ein gelungenes Weihnachtsgeschenk ist - nicht nur für Jugendliche! von Janine Henschel (15.12.2009)

Auch gestern fand wieder eine unserer Lesungen im Besucherzentrum statt. Die Berliner Jugendliteraturpreisträgerin Holly-Jane Rahlens, die einst in den USA aufgewachsen ist, las mit viel Witz und Charme aus ihrem Buch „Mauerblümchen". Sie gewährt darin einen Einblick in die Geschichte einer Liebe zwischen der jungen Westberlinerin Molly und dem Ostberliner Mick. Beide müssen sich bei ihrer Begegnung eingestehen, dass die Mauer auch in ihnen selbst erst noch fallen muss. Mit ihrem sympatischen Akzent entführte sie die Besucher in die Wendezeit und ließ Erinnerungen wach werden. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch definitiv ein gelungenes Weihnachtsgeschenk ist - nicht nur für Jugendliche!


 

Mehr zum Thema