Gemüse statt Spinnen und Horrorkostümen

Die amerikanische Kultur und somit auch ihre Bräuche und Sitten haben in den letzten Jahren auch in Europa Einzug gefunden. Somit vermuten sicher Viele – vor allem die Kinder -, dass der heutige Feiertag wegen Halloween eingeführt wurde. Dem ist natürlich nicht so. Der Reformationstag am 31.10. hat vor allem für die evangelischen Christen eine große Bedeutung. Da war doch etwas: Luther, 95 Thesen, Wittenberg und so weiter…

Falls Sie also gehofft haben, dass Sie heute auf der Tageskarte der Domklause Speisen mit blutigen Hackfingern, in Suppe schwimmenden Augäpfel oder Spinennsalat finden, muss ich Sie leider enttäuschen. Gruselig sind unsere Gerichte in keinem Fall, dafür aber mit besonders viel Gemüse.

Halloween – hin oder her – Kürbisgerichte dürfen wegen der derzeitigen Saison definitiv nicht fehlen. Eine fruchtige Kürbis-Karotten-Suppe möchte ich Ihnen für heute und das Wochenende empfehlen. Sie eignet sich wunderbar als Vorspeise für den großen Hunger oder auch als kleiner Snack zwischendurch. Der Preis für die Suppe beträgt 3,50 €.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit zwischen zwei Hauptgerichten zu wählen. Zum einen gibt es heute, Samstag und Sonntag einen köstlichen Gemüsestrudel. Dieser besteht aus zahlreichen Gemüsesorten, wie zum Beispiel Mais, Brokkoli, Möhren, Kohlrabi und Paprika. Das Stück von der gebackenen Teigrolle wird an einer herzhaften Käse-Weißweinsoße serviert und steht für 9,60 € auf der Speisekarte des DDR-Restaurants.

Zum andern haben die Kollegen in der Domklause auch wieder ein Fischgericht für Sie kreierte. Am Wochenende gibt es ein saftiges Lachssteak, gratiniert mit Kuhmilchkäse. Außerdem wird für 12,90 € ein knuspriges Tomatenbaguette dazu gereicht.

Natürlich haben das DDR-Restaurant Domklause und das DDR Museum zu allen Feiertagen, auch wenn der heutige in Berlin keiner ist, ganz regulär für Sie geöffnet.

P.S. Ich hoffe Sie haben sich auf die abendlichen Klingelattacken mit der Begrüßung „Süßes oder Saures“ vorbereitet! von Janine Henschel (31.10.2014)

Die amerikanische Kultur und somit auch ihre Bräuche und Sitten haben in den letzten Jahren auch in Europa Einzug gefunden. Somit vermuten sicher Viele – vor allem die Kinder -, dass der heutige Feiertag wegen Halloween eingeführt wurde. Dem ist natürlich nicht so. Der Reformationstag am 31.10. hat vor allem für die evangelischen Christen eine große Bedeutung. Da war doch etwas: Luther, 95 Thesen, Wittenberg und so weiter…

Falls Sie also gehofft haben, dass Sie heute auf der Tageskarte der Domklause Speisen mit blutigen Hackfingern, in Suppe schwimmenden Augäpfel oder Spinennsalat finden, muss ich Sie leider enttäuschen. Gruselig sind unsere Gerichte in keinem Fall, dafür aber mit besonders viel Gemüse.

Halloween – hin oder her – Kürbisgerichte dürfen wegen der derzeitigen Saison definitiv nicht fehlen. Eine fruchtige Kürbis-Karotten-Suppe möchte ich Ihnen für heute und das Wochenende empfehlen. Sie eignet sich wunderbar als Vorspeise für den großen Hunger oder auch als kleiner Snack zwischendurch. Der Preis für die Suppe beträgt 3,50 €.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit zwischen zwei Hauptgerichten zu wählen. Zum einen gibt es heute, Samstag und Sonntag einen köstlichen Gemüsestrudel. Dieser besteht aus zahlreichen Gemüsesorten, wie zum Beispiel Mais, Brokkoli, Möhren, Kohlrabi und Paprika. Das Stück von der gebackenen Teigrolle wird an einer herzhaften Käse-Weißweinsoße serviert und steht für 9,60 € auf der Speisekarte des DDR-Restaurants.

Zum andern haben die Kollegen in der Domklause auch wieder ein Fischgericht für Sie kreierte. Am Wochenende gibt es ein saftiges Lachssteak, gratiniert mit Kuhmilchkäse. Außerdem wird für 12,90 € ein knuspriges Tomatenbaguette dazu gereicht.

Natürlich haben das DDR-Restaurant Domklause und das DDR Museum zu allen Feiertagen, auch wenn der heutige in Berlin keiner ist, ganz regulär für Sie geöffnet.

P.S. Ich hoffe Sie haben sich auf die abendlichen Klingelattacken mit der Begrüßung „Süßes oder Saures“ vorbereitet!


 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen