Gäste aus aller Welt - Indien

In unserer Kategorie "Gäste aus aller Welt" möchten wir mit Ihnen teilen, wie international das Publikum des DDR Museums ist. Aus allen Himmelsrichtungen kommen Besucherinnen und Besucher nach Berlin und in das DDR Museum. Viele von ihnen hinterlassen einen Gruß in unserem Gästebuch. Einige davon möchten wir Ihnen hier und vor allem auf unserer Gästebuch-Pinwand bei Pinterest präsentieren. Vielleicht ist auch Ihr Gruß bald dabei?
von Admin (02.04.2015)

In unserer Kategorie "Gäste aus aller Welt" möchten wir mit Ihnen teilen, wie international das Publikum des DDR Museums ist. Aus allen Himmelsrichtungen kommen Besucherinnen und Besucher nach Berlin und in das DDR Museum. Viele von ihnen hinterlassen einen Gruß in unserem Gästebuch. Einige davon möchten wir Ihnen hier und vor allem auf unserer Gästebuch-Pinwand bei Pinterest präsentieren. Vielleicht ist auch Ihr Gruß bald dabei?

Heute haben wir einen Gruß aus Indien entdeckt, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Gemäß der sowjetischen Darstellung Indiens als Lakai der imperialistischen Staaten, übte sich die DDR bis zu Stalins Tod 1953 in Zurückhaltung, was diplomatische Beziehungen mit Indien anging. Mitte der fünfziger Jahre dann begann jedoch ein intensives Werben um das Land, das neben Ägypten als Schlüsselstaat unter den Blockfreien verstanden wurde und in dem es genau deshalb gelingen sollte, trotz Hallenstein-Doktrin eine vollwertige Anerkennung zu erreichen. Zunächst sahen die Chancen dafür auch nicht schlecht aus: Indien unterzeichnete im Jahre 1954 als erster nicht sozialistischer Staat ein Regierungsabkommen mit der DDR und gewährte deren Handelsvertretungen Spielräume zur Eigenwerbung. Weitere Schritte unterblieben jedoch aufgrund der guten Beziehungen zur Bundesrepublik sowie den anhaltenden indischen Geldnöten, bei denen nur der Westen helfen konnte. Dies blieb bis zur quasi von Bonn genehmigten Anerkennung der DDR nach Aushandlung des Grundlagenvertrags im Oktober 1972 Stand der Dinge.

Im politischen Bereich waren die Beziehungen für beide Seiten, insbesondere die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen auch ein globales Instrument für die Sicherung einer möglichst unabhängigen nationalen Entwicklung. Die DDR und auch die Indische Union hatten ihre Beziehungen zeitweilig stärker als Mittel zur Sicherung außenpolitischer Ziele eingesetzt, als für die Vertiefung der Beziehungen zwischen diesen beiden Staaten selbst.

Vielen Dank und ganz herzliche Grüße zurück aus Berlin nach Indien!

Möchten Sie auch eines Tages Ihren Gästebucheintrag in unserem Blog und diversen Social Media Kanälen veröffentlicht sehen? Ganz einfach! Schreiben Sie in unser Gästebuch! Wir freuen uns auf Ihre lustigen, einfallsreichen, individuellen Grüße aus aller Welt!

Sie finden unser Gästebuch im Museumsshop: Sobald Sie die Ausstellung durch die Drehkreuze verlassen haben, steigen Sie die wenigen Stufen zum Shop hoch und wenden sich dort vor der Säule nach links.

Viel Spaß bei Ihrem Besuch im DDR Museum!

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen