Fisch Pipe und Wildspezialitäten in der Domklause

Bereits am Dienstag haben wir ein herzhaftes Wildschweingericht vorgestellt, dass Sie sogar selbst nach originalem DDR-Rezept nachkochen können. Doch das soll es noch nicht gewesen sein! Wir möchten uns auch an diesem Wochenende unter anderem dem Wildschwein als Spezialität zuwenden. Für heute und die kommenden beiden Tage wird es eine saftige Wildschweinkeule, die aus der Brandenburger Region stammt, mit einer Waldpilzsoße  im DDR-Restaurant geben. Dazu werden außerdem Rotkohl und Serviettenknödel gereicht. Die köstliche Wilddelikatesse finden Sie für nur 15,60 € auf der Tageskarte der Domklause.Als Fischgericht möchten wir Ihnen diesmal ein Fisch Pipe vorstellen. Sie können sich nicht so richtig vorstellen, was das sein soll? Wenn ich ehrlich bin, war ich auch ein wenig überfragt und habe mir die einzelnen Schritte genau von unserem Koch erklären lassen. Natürlich habe ich zusätzlich alles mit der Kamera festgehalten.
von Janine Henschel (14.11.2014)

Bereits am Dienstag haben wir ein herzhaftes Wildschweingericht vorgestellt, dass Sie sogar selbst nach originalem DDR-Rezept nachkochen können. Doch das soll es noch nicht gewesen sein! Wir möchten uns auch an diesem Wochenende unter anderem dem Wildschwein als Spezialität zuwenden. Für heute und die kommenden beiden Tage wird es eine saftige Wildschweinkeule, die aus der Brandenburger Region stammt, mit einer Waldpilzsoße  im DDR-Restaurant geben. Dazu werden außerdem Rotkohl und Serviettenknödel gereicht. Die köstliche Wilddelikatesse finden Sie für nur 15,60 € auf der Tageskarte der Domklause.

Als Fischgericht möchten wir Ihnen diesmal ein Fisch Pipe vorstellen. Sie können sich nicht so richtig vorstellen, was das sein soll? Wenn ich ehrlich bin, war ich auch ein wenig überfragt und habe mir die einzelnen Schritte genau von unserem Koch erklären lassen. Natürlich habe ich zusätzlich alles mit der Kamera festgehalten.

Zuerst wird das Fischfilet, in diesem Fall Pangasius, gewürfelt und Zitronensaft, Olivenöl, Petersilie sowie Salz dazugegeben. Danach wird das Ganze mit einer Soße auf Béchamelbasis, Porree und Dill übergossen. Anschließend gibt man eine Schicht Kartoffelpüree über die gesamte Masse. Zu guter Letzt wird das Püree mit einer dünnen Schicht Eigelb bestrichen, so bekommt das Gericht im Ofen eine wunderschöne goldgelbe Farbe. Und fertig ist der köstliche Fish Pipe, den Sie in der Domklause heute und am Wochenende für 11,20 € probieren können. Der Name ist auf die ursprüngliche Produktion zurückzuführen und wurde früher in großen Massen produziert wurde. Da dieses Gericht mit Kartoffelbrei bedeckt ist, mussten pfeifenähnliche Zylinder (Pipe) aus Alufolie mit eingearbeitet werden, damit der Dampf, der sich unter dem Kartoffelbrei bildet, abziehen kann. Sonst wäre das Gericht wie ein Hefekuchen aufgegangen. Die Alufolie wurde nach der Fertigstellung wieder entnommen.

Ein kleines Süppchen haben sich die Kollegen aus dem DRR-Restaurant natürlich auch wieder für Sie überlegt. Passend zu den Wildgerichten gibt es eine herzhafte Waldpilzsuppe. Der Preis dafür beträgt 5,10 €.

 

Mehr zum Thema

Tickets sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Online-Tickets