Filmtheater ,Astra’ - Sommerferien-Filmprogramm 1969

Das Kino ,Astra' wurde bereits vor Gründung der DDR im Jahre 1929 in Berlin Treoptow gebaut. Das Gebäude und damit das Kino, hatten keine wesentlichen Kriegsschäden erlitten, sodass nach Restaurierungsarbeiten der Kinobetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Als neuer Betreiber trat dann der „VEB Berliner Filmtheater" auf. Heute steht an derselben Stelle ein Multiplexkino.
von Admin (28.02.2013)

Das Kino ,Astra' wurde bereits vor Gründung der DDR im Jahre 1929 in Berlin Treoptow gebaut. Das Gebäude und damit das Kino, hatten keine wesentlichen Kriegsschäden erlitten, sodass nach Restaurierungsarbeiten der Kinobetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Als neuer Betreiber trat dann der „VEB Berliner Filmtheater" auf. Heute steht an derselben Stelle ein Multiplexkino.

Das Programm für die Sommerferien 1969 ist international orientiert. Gespielt wurden vor allem Filme aus der DDR und der Sowjetunion, aber auch aus Italien, Vietnam, Frankreich, Jugoslawien und den USA. Neben DEFA Produktionen wie „Hauptmann Florian v. d. Mühle", einer Historienkomödie und „Weiße Wölfe", einem Indianerfilm, gab es bspw. die Verfilmung von Jules Vernes Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" aus den USA zu sehen.

Dem Sommerferien-Programm des Kinos waren auch Veranstaltungen angegliedert. Dazu zählten Themen wie „Lichtbilder über die DDR", „Zum Tag der Internationalen Brigaden", „Gespräch mit einem Arbeiterveteranen".


Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen