Falscher Hase

Karfreitag naht und das bedeutet für die meisten Katholiken fasten. Somit ist Fleisch für viele am heutigen Tag ein Tabu – stattdessen gibt es Fisch. Aber wir haben ja noch einige Osterfeiertage vor uns. Und wenn der Osterhase zu den Kleien kommt, warum dann nicht auch zu Ihnen?! Deshalb unser Tipp an die Leser unseres Blogs – machen Sie sich den Hasen einfach selbst!
von Janine Henschel (02.04.2015)

Karfreitag naht und das bedeutet für die meisten Katholiken fasten. Somit ist Fleisch für viele am heutigen Tag ein Tabu – stattdessen gibt es Fisch. Aber wir haben ja noch einige Osterfeiertage vor uns. Und wenn der Osterhase zu den Kleien kommt, warum dann nicht auch zu Ihnen?! Deshalb unser Tipp an die Leser unseres Blogs – machen Sie sich den Hasen einfach selbst!

Das Rezept „falscher Hase“ stammt angeblich bereits aus der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg, als eine allgemeine Lebensmittelknappheit vorherrschte. Fleisch gab es grundsätzlich nur an speziellen Tagen, z.B. an Feiertagen oder als Sonntagsbraten. Außerdem wurden Hasen unter Schutz gestellt, damit sich die Populationen erholen konnten. Und wer kann schon wirklich erkennen, woraus das Hackfleisch besteht…?

 

Zutaten

250g Schabefleisch

250g Hackepeter

100g Speck

2 große Zwiebeln

 1 Schrippe

1 Ei

200ml saure Sahne

1 EL Mehl

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

  • Schrippe in Wasser einweichen und anschließend ausdrücken
  • Speck in kleine Würfel schneiden
  • alle Zutaten (außer Sahne und Mehl) vermengen, zu einem glatten Teig verarbeiten und wie ein längliches Brot formen
  • die Fleischmasse mit ca. 250ml Wasser bei mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben
  • jetzt das Fleisch herausnehmen, den Bratenfond mit etwas Wasser aufkochen und die Sahne dazugeben
  • die Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
  • bei Bedarf dieSoße mit einer Mehlschwitze binden
  • zum Schluss das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sahnesoße übergießen


Für die Zubereitung benötigen Sie 45 bis 60 Minuten.

Als Beilage empfehlen wir Mischgemüse sowie Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln.


 

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen