Veranstaltung

Erinnerungen aus der Hauptstadt der DDR – Jan Eik im DDR Museum

Am gestrigen Abend war jeder Stuhl des Besucherzentrums besetzt – der Bücherverkauf startete schon über eine halbe Stunde vor der Veranstaltung, die ersten Gäste kamen gar 40 Minuten vor Beginn. Jan Eik hatte sich als Gast angekündigt um sein neues Buch „Ost-Berlin wie es wirklich war“ (Jaron Verlag) vorzustellen. von Melanie Alperstaedt (05.08.2016)

Am gestrigen Abend war jeder Stuhl des Besucherzentrums besetzt – der Bücherverkauf startete schon über eine halbe Stunde vor der Veranstaltung, die ersten Gäste kamen gar 40 Minuten vor Beginn. Jan Eik hatte sich als Gast angekündigt um sein neues Buch „Ost-Berlin wie es wirklich war“ (Jaron Verlag) vorzustellen.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Dr. Stefan Wolle ergriff der Verleger Dr. Norbert Jaron selbst das Wort für eine kurze Einführung. Dabei gratulierte er zunächst dem DDR Museum zu seinem 10-jährigen Bestehen und rekapitulierte kurz dessen Geschichte. Eine schöne Geste, über die ich mich als Mitarbeiterin des DDR Museum gefreut habe.

 

Jan Eik begann anschließend aus seinem Buch einige seiner Lieblingspassagen vorzulesen. Es handelt sich bei „Ost-Berlin wie es wirklich war“ um ein persönliches Buch, sind es doch seine Erinnerungen. Und wie er selbst im Vorwort sagt „Der Titel Ost-Berlin, wie es wirklich war stapelt vielleicht ein bisschen hoch. Doch das war in Berlin schon immer gute Sitte.“ (S. 12). Es ist der typische Berliner Charme, den Eik in den Schilderungen seines Buches festgehalten hat. Der Autor nimmt einen mit auf eine 250 Seiten lange Zeitreise in das alte Ost-Berlin und wahrscheinlich ist es eine der amüsantesten Möglichkeiten, einem Zeitzeugen „lesend zu lauschen“.

 

Nach diesen ersten Eindrücken von dem Buch begab sich Herr Dr. Wolle mit auf das Podium und eröffnete die Fragerunde an den Autoren. Viele Fragen aus dem Publikum drehten sich um Berlin und die vielen Veränderungen, die diese Stadt in der Vergangenheit erlebte und die sie heute noch prägen. So kann man durchaus sagen, dass neben Herrn Eik die deutsche Hauptstadt definitiv der Star des Abends war!

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen