Eine spannende Idee

Der Dokumentarfilm "Heute war Damals Zukunft"

Eine 9. Klasse voll mit 15-jährigen Schülern und Schülerinnen schrieb 1985 zu Zeiten der DDR  in Magdeburg einen Aufsatz zu dem Thema "Wie stelle ich mir mein Leben im Jahr 2010 vor?". Die damalige Lehrerin Bärbel Spengel hat diese Aufsätze aufbewahrt, der Dokumentarfilm "Heute war Damals Zukunft" begibt sich nun auf die Spuren der Aufsatzschreiber. Haben sich ihre Träume erfüllt? Wie reagieren sie auf ihre Aufsätze und wie verlief ihr Leben nach 1989? Der Film stellt knapp die Hälfte der Klasse in Kurzportraits vor und wirft einen Blick auf ihr ganz individuelles "Heute".
von Melanie Alperstaedt (15.11.2010)

Eine 9. Klasse voll mit 15-jährigen Schülern und Schülerinnen schrieb 1985 zu Zeiten der DDR  in Magdeburg einen Aufsatz zu dem Thema "Wie stelle ich mir mein Leben im Jahr 2010 vor?". Die damalige Lehrerin Bärbel Spengel hat diese Aufsätze aufbewahrt, der Dokumentarfilm "Heute war Damals Zukunft" begibt sich nun auf die Spuren der Aufsatzschreiber. Haben sich ihre Träume erfüllt? Wie reagieren sie auf ihre Aufsätze und wie verlief ihr Leben nach 1989? Der Film stellt knapp die Hälfte der Klasse in Kurzportraits vor und wirft einen Blick auf ihr ganz individuelles "Heute".

Auf der Internetseite zum Film können Sie selbst in den Aufsätzen stöbern, erfahren mehr über den Regisseur und über die Aufsatzschreiber selbst.

Am 17.11.2010 wird der Film um 17:45 Uhr im Berliner Kino TONI gezeigt.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen