Eine multimediale Informationsseite über die Berliner Mauer auf der Internetseite der Berliner Morgenpost - Ein moderner schneller Blick auf Geschichte

Die Berliner Morgenpost hat momentan eine interessante kleine Serie, in der sie 20 Jahre alte Artikel zum Thema DDR und Wiedervereinigung täglich veröffentlicht. Eigentlich wollte ich Sie darauf aufmerksam machen, da man wirklich mit einem kurzen Blick auf den kleinen Artikel recht gut im Bilde darüber ist, was die Presse (und wahrscheinlich auch die Menschen) vor 20 Jahren so beschäftigt hat. Leider konnte ich die Serie auf www.morgenpost.de zum wiederholten Male nicht ausfindig machen. Und wie so oft im Leben findet man, wenn man nicht oder nach etwas anderem sucht, genau das Richtige!
von Melanie Alperstaedt (27.04.2010)

Die Berliner Morgenpost hat momentan eine interessante kleine Serie, in der sie 20 Jahre alte Artikel zum Thema DDR und Wiedervereinigung täglich veröffentlicht. Eigentlich wollte ich Sie darauf aufmerksam machen, da man wirklich mit einem kurzen Blick auf den kleinen Artikel recht gut im Bilde darüber ist, was die Presse (und wahrscheinlich auch die Menschen) vor 20 Jahren so beschäftigt hat. Leider konnte ich die Serie auf www.morgenpost.de zum wiederholten Male nicht ausfindig machen. Und wie so oft im Leben findet man, wenn man nicht oder nach etwas anderem sucht, genau das Richtige!

Das Ergebnis meiner gescheiterten Suche kann sich sehen lassen. Es handelt sich um eine multimediale Informationsplatform der Berliner Morgenpost rund um die Berliner Mauer.

Was es für Sie zu sehen gibt:

Mauertour

Hier kann man den Verlauf der Berliner Mauer nachvollziehen. Verschiedene Orte in Berlin werden ausführlicher dargestellt. Was mir besonders gut gefällt: Man sieht, wie es damals aussah und heute aussieht. Neben einer historischen Ansicht gibt es nämlich auch ein Bild des heutigen Ist-Zustands. Spannend! In den Bildern und Animationen verstecken sich weitere Informationen, die durch Anklicken sichtbar werden.

Chronologie

Die Chronologie beginnt leider erst 1985, soll aber auch eine Darstellung der Ereignisse rund um die Friedliche Revolution und den Fall der Berliner Mauer sein. Kurz-knappe Texte verstecken sich hinter bekannten Fotos, die man anklicken kann. Hier muss ich sagen: Meiner Meinung nach ist die Chronologie eher für einen kurzen Überblick geeignet. Die Fotos und Zeitungsausschnitte sind aber gut ausgewählt, prägnant und werden dem einen oder anderen sicherlich bekannt vorkommen.

Hintergründe

In einer Grafik wird dargestellt, welche Ereignisse zur Friedlichen Revolution und zum Fall der Mauer führten. Aufgesplittet sind die Ereignisse in:

  • Friedensbewegung in der DDR
  • Opposition in der evangelischen Kirche
  • Bürgerrechtsbewegung
  • Ausreisebewegung
  • Reformen in der Sowjetunion

Einfach anklicken und kurze Texte erläutern Ihnen genauer, was damals passierte.

Zeitzeugen

Hier berichten 8 Menschen, die den Fall der Mauer in Berlin selbst erlebt haben. So z.B. auch Gabi Decker, eine (zumindest mir) bekannte Kabarettistin.

Mein persönliches Fazit: Super für einen kurzen Blick auf diese spannende Zeit, leider nur nicht ausführlich genug. Bestimmt eine gute Adresse, wenn man z.B. Jugendliche erstmal an das Thema heranführen möchte oder man nur mal schnell das eigene Wissen auffrischen möchte. Ach ja: Ich hatte Spaß auf der Internetseite, vielleicht auch kein ganz so unwichtiges Kriterium ;)


P.S.: Sollten Sie den Link zu der am Anfang erwähnten Serie finden, wäre ich sehr dankbar für eine E-Mail mit dem Link an melanie.alperstaedt@ddr-museum.de, vielen Dank!

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen