Einblicke in den Arbeitsalltag eines Vertriebsleiters: 6 Fragen an...Martin Klötzke

In unserer regelmäßigen Rubrik "6 Fragen an..." lernen Sie regelmäßig einen Kollegen aus dem Team des DDR Museum kennen. Heute stelle ich Ihnen Martin Klötzke, unseren Vertreibesleiter, vor.
von Melanie Alperstaedt (06.11.2013)

In unserer regelmäßigen Rubrik "6 Fragen an..." lernen Sie regelmäßig einen Kollegen aus dem Team des DDR Museum kennen. Heute stelle ich Ihnen Martin Klötzke, unseren Vertreibesleiter, vor.

Was machst du hier im DDR Museum?
Ich bin hier Vertriebsleiter und trage dafür Sorge, dass möglichst viele Reisegruppen und Individualgäste aus dem In- und Ausland das DDR Museum besuchen kommen. Dabei nehme ich Kontakt zu Reiseveranstaltern, Hotels, Verbänden, Mitgliedern des Bundestages, Organisationen, Online-Portalen etc. auf, damit uns stets neue Besucher vermittelt werden. Außerdem nehme ich an vielen nationalen und internationalen Messen teil, damit der Bekanntheitsgrad des Museums stets erhöht wird und möglichst Gäste aus allen Teilen der Welt in das DDR Museum kommen.
 
Wann sieht man Dich denn?
In der der Regel von Mo-Fr ab 9 Uhr in den Büroräumen der Verwaltung und seltener in der Ausstellung des Museums.

Und wo trifft man Dich?
In der Mittagspause im DDR-Restaurant Domklause oder hin und wieder mit Vertriebs- und Kooperationspartnern im Museum.
 
Dein Lieblingsessen in der Domklause und warum gerade das?
Salat mit gebratenen Hähnchenbruststreifen, aber bitte ohne Tomaten. Der Salat ist immer super frisch zubereitet, ist mit sehr leckerem Dressing zubereitet und macht immer satt ohne ein Völlegefühl zu verursachen.
 
Dein Lieblings DDR-Schlager, bei dem Du mitsingen kannst?
Natürlich den Nina Hagen Kultklassiker „Du hast den Farbfilm vergessen“!
 
Wenn Du etwas aus dem DDR Museum mit nach Hause nehmen könntest, was wäre das?
Den Kickertisch, der würde sogar von der Größe her hervorragend in mein Wohnzimmer passen :)

Mehr zum Thema