Ein freundliches Hallo an alle am DDR Museum Interessierten

Ich bin Elke Sieber und ab Juli 2015 als wissenschaftliche Volontärin der Abteilung Ausstellung im DDR Museum tätig. Ich habe in den nächsten Jahren die Aufgabe, zusammen mit dem wissenschaftlichen Leiter des Museums, Stefan Wolle, und dem weiteren Ausstellungsteam, einen Teil der Dauerausstellung neu zu gestalten. Die wissenschaftliche Arbeit ist dabei genauso wichtig wie eine ansprechende Vermittlung der Inhalte in der Ausstellung, sodass ich viele spannende Aufgaben übernehmen werde.
von Elke Sieber (09.07.2015)

Ich bin Elke Sieber und ab Juli 2015 als wissenschaftliche Volontärin der Abteilung Ausstellung im DDR Museum tätig. Ich habe in den nächsten Jahren die Aufgabe, zusammen mit dem wissenschaftlichen Leiter des Museums, Stefan Wolle, und dem weiteren Ausstellungsteam, einen Teil der Dauerausstellung neu zu gestalten. Die wissenschaftliche Arbeit ist dabei genauso wichtig wie eine ansprechende Vermittlung der Inhalte in der Ausstellung, sodass ich viele spannende Aufgaben übernehmen werde.

Dem ein oder anderen mag ich auch schon bekannt vorkommen, denn seit  über drei Jahren begleite ich bereits unterschiedliche Besuchergruppen als Führungsreferentin durch die Ausstellung im DDR Museum. Interesse an der Zeitgeschichte und insbesondere der DDR-Geschichte habe ich allerdings schon viel länger. Ich habe 2010 meinen Magisterabschluss in Mittlerer und Neuer Geschichte, Öffentlichem Recht und Psychologie an der Universität Heidelberg gemacht. Seit 2011 promoviere ich am ZZF Potsdam zum Thema „Werbung in der DDR 1948 – 1975“. Nun habe ich die Möglichkeit mein theoretisches historisches Wissen über das Leben in der DDR anzuwenden und freue mich darauf noch vieles dazuzulernen. Für mich ist es eine großartige Erfahrung bei der Gestaltung einer Ausstellung mitwirken zu dürfen und ich bin gespannt, auch einiges über den alltäglichen Museumsbetrieb zu erfahren.

In meiner Zeit als studentische Hilfskraft in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte habe ich bereits viele Einblicke in die Arbeit eines Museums, die Gestaltung von Ausstellungen und die Öffentlichkeitsarbeit bekommen. Hier habe ich erkannt, dass Historische Museen, auf denen oftmals der Nimbus lastet, verstaubt, trocken und langweilig zu sein, ein vielseitiges und spannendes Tätigkeitsfeld bieten und richtig Spaß machen.

Oft schon wurde ich gefragt, warum ich als gebürtiger Wessi (und Klassenfeind) gerade die DDR-Geschichte als Arbeits- und Forschungsgebiet auserkoren habe. Ich bin recht unbehelligt von Mauer und DDR in Süddeutschland aufgewachsen und habe auch als 5-Jährige den Mauerfall nicht bewusst wahrgenommen - doch das macht mich heute umso neugieriger. Mit großem Entdeckerdrang suche ich nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Lebenswege und Persönlichkeiten in Ost und West und das Fremdartige weckt meine Neugierde immer wieder aufs Neue.

So freue ich mich auf die nächsten zwei Jahre im DDR Museum, die mir erlauben meinen geschichtlichen Wissensdurst auszuleben und mich meinem Traum, als Kuratorin für historische Ausstellungen zu arbeiten, hoffentlich ein großes Stück näher bringen.

Haben Sie Fragen an mich oder zur Ausstellung? Dann kontaktieren Sie mich gerne unter elke.sieber@ddr-museum.de.


 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen