Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland: Eine neue Ausstellung wird heute im Auswärtigen Amt eröffnet.

Anlässlich des 50. Jahrestages des Mauerbaus haben die Zeitungen BILD und Die Welt gemeinsam mit der Bundesstiftung Aufarbeitung eine Ausstellung zur Geschichte der Berliner Mauer und des SED-Grenzregimes an der innerdeutschen Grenze erarbeitet. Diese wird heute vom Bundesaußenminister Guido Westerwelle um 14 Uhr feierlich eröffnet. Die 20 großformatigen Plakate zeigen dabei zum Teil unveröffentlichtes Fotomaterial. Die Autoren der Ausstellung sind Sven Felix Kellerhoff (Die Welt) und Ralf Georg Reuth (BILD).
von Melanie Alperstaedt (11.01.2011)

Anlässlich des 50. Jahrestages des Mauerbaus haben die Zeitungen BILD und Die Welt gemeinsam mit der Bundesstiftung Aufarbeitung eine Ausstellung zur Geschichte der Berliner Mauer und des SED-Grenzregimes an der innerdeutschen Grenze erarbeitet. Diese wird heute vom Bundesaußenminister Guido Westerwelle um 14 Uhr feierlich eröffnet. Die 20 großformatigen Plakate zeigen dabei zum Teil unveröffentlichtes Fotomaterial. Die Autoren der Ausstellung sind Sven Felix Kellerhoff (Die Welt) und Ralf Georg Reuth (BILD).

Wo: Auswärtiges Amt, Lichthof, Werderscher Markt 1 in 10117 Berlin.

Wann: 11.01.2011 - 28.01.2011

Öffnungszeiten: Mo - Fr 8.00 - 20.00 Uhr | Sa - So 10.30 - 18.30 Uhr



Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen