"Die letzten Monate der DDR" - Ein Blick durch die Brille der ostdeutschen Wende-Protagonisten

Ich möchte Sie heute auf ein Buch aufmerksam machen, welches ich zwar (noch) nicht gelesen habe, dessen Ansatz ich aber spannend finde. Es handelt sich um "Die letzten Monate der DDR" von Ed Suhler, veröffentlicht vom Christoph Links Verlag.
von Melanie Alperstaedt (19.04.2010)

Ich möchte Sie heute auf ein Buch aufmerksam machen, welches ich zwar (noch) nicht gelesen habe, dessen Ansatz ich aber spannend finde. Es handelt sich um "Die letzten Monate der DDR" von Ed Suhler, veröffentlicht vom Christoph Links Verlag.

Viele Zeitzeugen aus der Zeit zwischen den ersten freien Wahlen am 18. März 1990 und dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 kommen hier zu Wort. Im Berliner Tagesspiegel können Sie in einem interessanten Artikel von Matthias Schlegel einen guten ersten Einblick in das Buch bekommen.

Was ich besonders spannend finde: Laut Schlegel beschränkt sich das Buch fast ausschließlich auf die Perspektive der Zeitzeugen, deren Meinungen und Aussagen anscheinend nicht mit neutralen (geschichts-) wissenschaftlichen Einschätzungen konfrontiert werden. Es handelt sich um eine Darstellung der Selbsteinschätzungen der Protagonisten dieser spannenden Zeit, die ehrlich und offen über ihre eigene Rolle und ihr Erleben sprechen. Und glauben Sie mir: Selbsteinschätzungen können sehr viel über einen Menschen, seine Ein- und Ansichten aussagen.

Vermutlich ist das Buch nicht ohne Begleitlektüre zur DDR-Geschichte und zur Darstellung der 329 Tage zwischen freier Wahl und Deutscher Einheit geeignet. Denn relativ objektive Urteile liegen vor allem in den Händen der Geschichtswissenschaft. Ich vermute aber, dass es sich bei dem erwähnten Buch um eine hervorragende Lektüre für Menschen handelt, die sich mit dem Thema "DDR-Geschichte" gut auskennen und einfach mal wissen möchten, was in den Köpfen von Ministern, Parlamentariern, Parteifunktionären oder dem letzten DDR-Ministerpräsidenten in dieser Übergangszeit vorging.

Wer sich das Buch bestellen möchte, findet es für 19,90€ (plus Versandkosten) bei Amazon.


Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen