Die DDR - Eine Geschichte des "Arbeiter- und Bauernstaates"

Unser heutiger Schatz aus der Bibliothek ist zugleich ein noch relativ neuer Zugang in unser Sortiment von Museums- und Online-Shop: "Die DDR - Eine Geschichte des "Arbeiter- und Bauernstaates"". Von Jens Schöne haben wir ja bereits einige Werke vorgestellt und hatten den Autor, seines Zeichens der stellvertretende Landesbeauftragte für die Unterlagen der Stasi in Berlin, auch schon mehrfach zu Gast.
von Admin (09.12.2014)

Unser heutiger Schatz aus der Bibliothek ist zugleich ein noch relativ neuer Zugang in unser Sortiment von Museums- und Online-Shop: "Die DDR - Eine Geschichte des "Arbeiter- und Bauernstaates"". Von Jens Schöne haben wir ja bereits einige Werke vorgestellt und hatten den Autor, seines Zeichens der stellvertretende Landesbeauftragte für die Unterlagen der Stasi in Berlin, auch schon mehrfach zu Gast.

Sein neuestes Werk erzählt die Geschichte der DDR in gewohnt flüssiger, leicht verständlicher und zuweilen unterhaltsamer Art und Weise. Der Alltag, ganz normale Leute und kleinste Dörfer kommen dabei ebenso zur Sprache wie Parteifunktionäre, Staatssicherheit und Opposition gegen die SED-Herrschaft. Dabei spannt er den Bogen über die gesamte Geschichte der DDR, von der Gründung im Oktober 1949 über den Volksaufstand 1953 und den Mauerbau im August 1961 bis hin zur Friedlichen Revolution und deutsch-deutsche Wiedervereinigung. Dies geschieht, wie man es von Schöne kennt, ohne jedwede Übertreibung, ohne Dämonisierung oder Glorifizierung. Des Weiteren ist das Buch relativ reich bebildert und bietet so auch einen ganz wörtlichen Einblick. Dies in Verbindung mit dem chronologischen und übersichtlichen Aufbau der "Geschichte" macht das Buch sicher besonders für jene attraktiv, die vielleicht noch nicht tief in der Thematik sind und einen Überblick über die wichtigstens Stationen dieses verschwundenen Staates und deren Zusammenhänge suchen.

Das Buch ist dementsprechend nach einem Prolog mit dem Titel "Die DDR im Rückblick" in folgende Hauptkapitel gegliedert:

  • 7. Oktober 1949 - Gründung eines Staates
  • 17. Juni 1953 - Aufstand gegen die Diktatur
  • 13. August 1961 - Vermauerte Utopie
  • 3. Mai 1971 - Von Ulbricht zu Honecker
  • 16. November 1976 - Biermann und seine Folgen
  • 7. September 1987 - Deutsch-Deutsches Gipfeltreffen
  • 9. November 1989 - Mauerfall
  • 3. Oktober 1990 - Deutsche Einheit

 

Abschließend folgt ein Epilog mit dem mehrdeutigen Titel "Die DDR am Ende", sowie das obligatorische Abkürzungsverzeichnis, Hinweise zu weiterführender Literatur, Quellen- und Abbildungsnachweise, sowie eine Danksagung.

Das Buch "Die DDR - Eine Geschichte des "Arbeiter- und Bauernstaates"" ist auf Deutsch in diesem Herbst 2014 im Berlin Story Verlag erschienen. Die englische Auflage, die wir schon mit Spannung erwarten, wird zu Beginn nächsten Jahres erscheinen. Bis dahin ist die deutsche Ausgabe mit der ISBN 978-3-95723-019-5 für 19,80 € erhältlich - und sehr zu empfehlen!

Mehr zum Thema