Der TV Turm - nicht nur ein Berlin Star, sondern auch das höchste Gebäude Deutschlands

Mitte der 60er Jahre stellte sich der Regierung der DDR eine herausfordernde Aufgabe: Um die Bevölkerung mit dem Massenkommunikationsmittel Fernsehen versorgen zu können, benötigte man eine leistungsstarke Sendeanlage. Nach langen Diskussionen über den geeigneten Standort entscheidet Walter Ulbricht 1964, den Fernsehturm auf dem Alexanderplatz zu errichten. Damit entstand von 1965 bis 1969 ein auch West-Berlin überragendes Gebäude, das den sozialistischen Teil Deutschlands repräsentieren sollte. Eröffnet wurde der Berliner Fernsehturm am 3. Oktober 1969.
von Martin Klötzke (25.09.2013)

Mitte der 60er Jahre stellte sich der Regierung der DDR eine herausfordernde Aufgabe: Um die Bevölkerung mit dem Massenkommunikationsmittel Fernsehen versorgen zu können, benötigte man eine leistungsstarke Sendeanlage. Nach langen Diskussionen über den geeigneten Standort entscheidet Walter Ulbricht 1964, den Fernsehturm auf dem Alexanderplatz zu errichten. Damit entstand von 1965 bis 1969 ein auch West-Berlin überragendes Gebäude, das den sozialistischen Teil Deutschlands repräsentieren sollte. Eröffnet wurde der Berliner Fernsehturm am 3. Oktober 1969.

Der Berliner Fernsehturm ist mit einer Höhe von 368m das höchste Gebäude Deutschlands und das zweithöchste Europas. City, Tiergarten, Siegessäule, Reichstag und Regierungsviertel, Hauptbahnhof, Flughafen Tegel, Rotes Rathaus - nirgendwo bekommen die Berlin-Besucher so schnell einen Gesamtüberblick über die deutsche Hauptstadt wie im Berliner Fernsehturm.

In nur 40 Sekunden bringen die Aufzüge die Besucher auf 203m Höhe in die Panorama-Etage mit Berlins höchster Bar. Ein paar Meter höher, im Dreh-Restaurant auf 207 m Höhe, wird für das leibliche Wohl der Gäste des Fernsehturms gesorgt. Vom Frühstück und Mittagsangebot über Kaffee und Kuchen bis hin zum Abendessen bietet die Speisekarte eine Vielfalt von nationalen und internationalen sowie saisonalen Köstlichkeiten und Berliner Spezialitäten. Die Panoramaetage, sowie die Bar und das Dreh-Restaurant können für Veranstaltungen exklusiv angemietet werden.

Seit seiner Errichtung wird der Berliner Fernsehturm jedes Jahr von mehr als 1 Mio. Gästen aus dem In- und Ausland besucht, die die atemberaubende Aussicht genießen. Der Fernsehturm ist dabei so beliebt, dass viele seiner Besucher immer wieder kommen.

Öffnungszeiten:
März bis Oktober täglich von 09.00 Uhr bis 24.00 Uhr
November bis Februar täglich von 10.00 Uhr bis 24.00 Uhr

Preise pro Person:
Kinder unter 3 Jahren frei
Jugendliche bis einschl.16 Jahren 8,00 €
Erwachsene 12,50 €
Gruppen ab 20 Personen bei bestätigter Reservierung 9,50 €

Mehr zum Thema