Der SED-Staat. Geschichte und Strukturen der DDR 1949-1990

Eine Gesamtdarstellung der Geschichte und Strukturen der DDR braucht genügend Raum um einem gewissen Anspruch zu genügen. Daher wundert es nicht, dass das heute vorgestellte Buch über insgesamt 1134 Seiten verfügt. Es handelt sich um ein Nachschlagewerk des Professors für Politikwissenschaft und Zeitgeschichte und gleichzeitigen Leiters des Forschungsverbunds SED-Staat, Professor Dr. Klaus Schroeder.
von Melanie Alperstaedt (21.01.2014)

Eine Gesamtdarstellung der Geschichte und Strukturen der DDR braucht genügend Raum um einem gewissen Anspruch zu genügen. Daher wundert es nicht, dass das heute vorgestellte Buch über insgesamt 1134 Seiten verfügt. Es handelt sich um ein Nachschlagewerk des Professors für Politikwissenschaft und Zeitgeschichte und gleichzeitigen Leiters des Forschungsverbunds SED-Staat, Professor Dr. Klaus Schroeder.

Der Aufbau des Buches

Das Buch ist gegliedert in fünf große Kapitel. Bei jedem Kapitel gibt es zunächst eine kurze Einführung in das Thema sowie eine Chronik,  beides ermöglicht dem Leser eine erste Übersicht über die Aspekte des jeweiligen Themas. Danach folgen die unterschiedlichen, teilweise sehr umfangreichen Unterkapitel.

Hier nun eine Übersicht über den Aufbau:

Kapitel A:  Politisch-historische Entwicklung der SBZ/DDR 1945-19901.

  • Das Ende der Nazi-Herrschaft 1944/45 und die Politik der Alliierten
  • Die verordnete Diktatur: Der Aufbau der „Volksdemokratie“ 1945-1949
  • Die Gründung der DDR 1949
  • Die Etablierung der SED-Herrschaft und der Aufbau des staatlichen Gewaltapparates 1949-1960 – Krisen und Konsolidierung
  • Vom Mauerbau zur Entspannungspolitik – die Konsolidierung des sozialistischen Staates 1961-1971
  • Der Beginn der Ära Honecker – eine Zeit der Versprechungen und Hoffnungen 1971-1975
  • Das schnelle Ende der Hoffnungen 1976-1981
  • Stagnation und Krise 1981-1985
  • Der Niedergang der DDR 1986-1989
  • Die DDR auf dem Weg zum vereinten Deutschland

Kapitel B: Strukturen der Gesellschaft

  • Das politische System
  • Das Wirtschafts- und Sozialsystem
  • Ideologie und Lebenswirklichkeit im SED-Staat

Kapitel C: Die Abhängigkeit von der Sowjetunion und das innerdeutsche Verhältnis

  • Die DDR – eine sowjetische Kolonie?
  • Abgrenzung und Annäherung: Das innerdeutsche Verhältnis
  • Innerdeutsche Wanderungsbewegungen und Kontakte
  • Der Kampf der Systeme: Zentralistische Planwirtschaft versus soziale Marktwirtschaft

Kapitel D: Die Einordnung der DDR

  • Das Bild der DDR in der Wissenschaft
  • Die DDR: ein (spät-)totalitärer  Versorgungs- und Überwachungsstaat

Kapitel E: Die wichtigsten politischen Akteure der DDR

Zusätzliche Informationen und Quellen

Im Mittelteil befinden sich 60 Fotografien, untertitelt mit den wichtigsten Informationen zu den abgebildeten Szenen. Diese sind alle schwarz-weiß und decken die in den Kapiteln aufgegriffenen Themen ab. Am Ende des Buches erwartet den Leser ein Dokumentenverzeichnis sowie etliche für das Verständnis der Strukturen der DDR wichtige Dokumente, so dass man in den Originalen selbst nachlesen kann. Dies gefällt mir besonders gut, rundet dieses Angebot das zuvor Gelesene doch stimmig ab. Platz ist im Buch genug und bei insgesamt 1134 Seiten braucht man keinen Platz mehr zu sparen. Zusätzlich gibt es, wie in der Wissenschaft üblich, noch das Literaturverzeichnis sowie eine Übersicht der genannten Personen und der verwendeten Schaubilder und Tabellen.

99€ die sich lohnen

Es handelt sich bei dem Buch „Der SED-Staat“ um ein wirklich gelungenes und umfangreiches Werk über die DDR. Alle wichtigen Aspekte werden angesprochen und übersichtlich vermittelt. Das Buch im Regal stehen zu haben gibt einem das gute Gefühl, auch ohne umfangreiche Recherche im Internet schnell etwas nachschlagen zu können. Aufgrund des Autors kann man  sich dabei sicher sein, dass man seriöse und fundierte Artikel zum Thema vorfindet.

Das Buch ist meiner Meinung nach für alle geeignet, die sich mit dem Thema DDR ausführlicher auseinandersetzen wollen. Es ist wie eine Basis, von der aus man sich, je nach Interesse, in unterschiedliche Richtungen weiter informieren kann. Die Quellen sind im Literaturverzeichnis angegeben, somit eignet es sich auch perfekt für den Beginn einer umfangreichen Recherche. Sicherlich ist es auch für interessierte Schüler geeignet, allerdings hat dieses umfangreiche Buch auch seinen Preis: Es kostet 99€ und ist somit keine Anschaffung „nebenbei“. Als Geschenk für Studenten der Geschichts- oder Politikwissenschaften sollte es aber genau das Richtige sein.

Das Buch ist im Böhlau Verlag erschienen und auf der Internetseite des Verlags für 99€ zu erwerben.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen