Der NDR sucht Zeitzeugen für einen historischen Dokumentarfilm über eine spektakuläre DDR-Flucht

Es geht um eine DDR-Flucht über die Ostsee am 21./22. September 1974 und um die Frage, wer in dieser Nacht auf dem Fährschiff "Gösta Berling" war. Der Kapitän dieses Schiffs rettete die beiden DDR-Flüchtlinge und der NDR sucht nun ehemalige Passagiere als Zeitzeugen.
von Melanie Alperstaedt (07.04.2011)

Es geht um eine DDR-Flucht über die Ostsee am 21./22. September 1974 und um die Frage, wer in dieser Nacht auf dem Fährschiff "Gösta Berling" war. Der Kapitän dieses Schiffs rettete die beiden DDR-Flüchtlinge und der NDR sucht nun ehemalige Passagiere als Zeitzeugen.

Sämtliche Informationen und die Kontaktdaten finden Sie in einem ausführlichen Artikel über das Projekt auf www.hamburger-szene.de.

Allen, die das Thema interessiert, möchte ich dazu zwei Bücher empfehlen:

Bodo Müller, 2008: Faszination Freiheit. Die spektakulärsten Fluchtgeschichten, Ch. Links Verlag, Berlin

Der Autor hat hier einige ungewöhnliche und gleichzeitig kreative Fluchtversuche dargestellt und dafür die Akteure von damals befragt. Folgende wahren Geschichten kommen darin vor:

  • Mit einem Personenzug in den Westen
  • Die Flucht mit dem Ausflugsdampfer
  • Ein umgebauter Linienbus als Sperrbrecher
  • Die Seilbahn über die Mauer
  • Eine Tunnelflucht und der Tod eines Grenzers
  • Mit dem Mini-U-Boot durch die Ostsee
  • Ein gekapertes Agrarflugzeug auf Westkurs
  • Die Flugzeugwerft in der Küche
  • Ein Lkw durchbricht die Grenze
  • Mit dem Surfbrett über die Ostsee
  • Ultraleicht-Flugzeuge überwinden die Mauer
  • Eine Chronik weiterer spektakulärer Fluchtfälle

Wissen Sie, das alles hört sich im ersten Moment lustig und skurril an. Man sollte aber nicht vergessen, dass diese Geschichten zeigen, wie verzweifelt Menschen versucht haben, die DDR-Diktatur zu verlassen. Viele Menschen ließen ihr Leben während spektakulären aber auch unspektakulären Fluchtversuchen. Die Geschichten hören sich vielleicht nach Abenteuern an, aber sie waren bitterer, lebensgefährlicher Ernst.


Hans-Hermann Hertle 2007: Die Berliner Mauer / The Berlin Wall. Monument des Kalten Krieges / Monument of the Cold War. Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

Ein gutes günstiges Buch, herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung. Es informiert (mit vielen Bildern) umfassend über die Berliner Mauer, wie sie während Fluchten überwunden wurde und wer die Menschen waren, die Ihr Leben an der Mauer ließen. Eigentlich ließen sie nicht ihr Leben dort. Sie wurden ermordet oder starben im Zusammenhang mit dem Grenzregime. Sie haben nichts vergessen oder gegeben, ihnen wurde etwas brutal genommen.

Folgende Themen werden im Buch behandelt

  • Wo die Mauer stand
  • Vor dem Mauerbau
  • Der Bau der Mauer
  • Flucht-Fluchthilfe-Widerstand
  • Konfrontation und Entspannung
  • Die Perfektionierung des Sperrsystems
  • Todesopfer an der Berliner Mauer
  • Die Mauer in der Ära Honecker (1971 - 1989)
  • Der Fall der Mauer
  • Mauerreste

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen