Messe

Das DDR Museum unterwegs auf hoher See

Im Rahmen unserer Messe-Offensive habe ich als Vertreter des DDR Museum vom 08.-10.09.13 am Nordeuropa-Workshop teilgenommen, einem Workshop, der einmal jährlich von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) veranstaltet wird. Diese Veranstaltung fand auf einem Schiff statt und die Reise ging von Kopenhagen nach Oslo und wieder zurück. von Martin Klötzke (12.09.2013)

Im Rahmen unserer Messe-Offensive habe ich als Vertreter des DDR Museum vom 08.-10.09.13 am Nordeuropa-Workshop teilgenommen, einem Workshop, der einmal jährlich von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) veranstaltet wird. Diese Veranstaltung fand auf einem Schiff statt und die Reise ging von Kopenhagen nach Oslo und wieder zurück. Was sich vielleicht auf den ersten Blick nach einem erholsamen Kurzurlaub anhört, war natürlich ein straff durchorganisiertes Treffen von Anbietern und Einkäufern, um neue Vertriebspartner aus Skandinavien kennenzulernen. Bereits kurz nach der Einschiffung fand ein sogenanntes Speed-Dating statt. Anbieter und Einkäufer trafen im raschen Wechsel aufeinander und mussten in wenigen Minuten klären, ob Interesse an einer Zusammenarbeit besteht.

Am zweiten Tag wurde es Anbietern und Einkäufern im Rahmen einer Netzwerk-Veranstaltung überlassen, sich zu suchen und zu finden, um Kooperationsmöglichkeiten zu besprechen.

Wie wir ja bereits wissen, ist vielen skandinavischen Reiseveranstaltern das DDR Museum durchaus ein Begriff und dennoch ist es höchst erstaunlich, wie viele neue und höchst interessierte Kontakte innerhalb dieses Workshops geknüpft werden konnten. Während der Netzwerk-Veranstaltung war es für mich kaum möglich, Luft zu holen, Kaffee zu trinken oder ein paar Worte mit befreundeten Unternehmen zu wechseln. Es wurde die erste bis zur letzten Minute genutzt, um alles Wissenswerte mit dem jeweiligen Einkäufer zu besprechen. Die Gespräche wurden dann beim gemeinsamen Abendessen und bei einer gemeinsamen Stadtrundfahrt durch Oslo sogar noch vertieft.

Am Ende des Workshops gab es eine herzliche Verabschiedung untereinander, ich freute mich über eine Vielzahl neuer Kontakte und würde mir wünschen, dass doch jeder Workshop so erfolgreich wäre.

Mehr zum Thema