Das DDR Museum hat einen neuen Sammlungsleiter

Viele Jahre hatte Katrin Strohl am DDR Museum als Sammlungsleiterin und kuratorische Assistenz erfolgreich gewirkt. Nachdem sie sich nun Ihrer jungen Familie widmet, konnten wir Sören Marotz als Nachfolger für die Leitung der Sammlung gewinnen. Er wird die bisherige Arbeit in bewährter Weise fortsetzen und neue Impulse setzen.
von Admin (03.06.2013)

Viele Jahre hatte Katrin Strohl am DDR Museum als Sammlungsleiterin und kuratorische Assistenz erfolgreich gewirkt. Nachdem sie sich nun Ihrer jungen Familie widmet, konnten wir Sören Marotz als Nachfolger für die Leitung der Sammlung gewinnen. Er wird die bisherige Arbeit in bewährter Weise fortsetzen und neue Impulse setzen.

Sören Marotz hatte in Berlin an der Technischen- und an der Humboldt-Universität Wissenschafts- und Technikgeschichte, Geographie sowie Neuere Geschichte studiert und war anschließend Volontär und wiss. Mitarbeiter am Deutschen Technikmuseum Berlin sowie Projektmitarbeiter am Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig. Danach war er viele Jahre wiss. Mitarbeiter und Ausstellungskurator am nexus Institut für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung in Berlin.

Nebenher hat er noch zwei Lehraufträge in den Bereichen Kultur und Technik („Industriekultur - Strukturwandel im Mitteldeutschen Industrierevier") sowie Restaurierung von technischem Kulturgut („Elektrotechnik am Beispiel historischer Objekte") an der TU-Berlin bzw. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Seine Lehrzeit als Elektromechaniker im Kraftwerksanlagenbau beim VEB Bergmann-Borsig ist zwar lange her, wird ihm aber sicher bei der Weiterentwicklung unserer komplexen Ausstellungstechnik nicht zum Nachteil gereichen.

Sie können Sören Marotz unter der Telefonnummer +49 (0)30 - 847 123 73-0 oder per Email unter soeren.marotz@ddr-museum.de erreichen.


Willkommen in der „Brigade DDR-Museum"!

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen