Team

Das DDR Museum hat eine neue Volontärin in der Abteilung Sammlung!

Doe neue Volontärin ,Maria Bartholomäus, stellt sich vor! von Maria Bartholomäus (06.07.2015)

Mein Name ist Maria Bartholomäus, geboren 1988, gebürtige Berlinerin. Ich freue mich sehr, von nun an als wissenschaftliche Volontärin das Sammlungsteam des DDR Museum zu unterstützen!

Als ich 1988 geboren wurde, war die „Ära“ DDR schon so gut wie vorüber. Dennoch konnte ich den Geist des Ostens noch sehr gut während meiner Kindheit in den 90ern nachspüren, als ich mit meiner Familie im 9. Stock eines Plattenbaus in Berlin-Hohenschönhausen wohnte. Beim Besuch meiner Großeltern in einem sächsischen Dorf kaufte ich als 8-Jährige regelmäßig Kaugummis in einem Dorfladen, der sich noch immer „Konsum“ nannte.

Als passionierte Leserin und durch mein Faible für Fremdsprachen studierte ich zunächst Amerikanistik und Musik und Medien an der Humboldt Universität zu Berlin. Eindeutige Höhepunkte während dieser Zeit waren meine beiden Auslandssemester an der New York University. Durch meine Motivation zur Kulturvermittlung und einem Praktikum in einem Berliner Museum nach meinem Bachelorabschluss war ich dann vom „Museumsfieber“ gepackt und beschloss, meinen Masterabschluss an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Fach Museumsmanagement und –kommunikation zu absolvieren. Hier lernte ich die verschiedenen Bereiche des Museumsbetriebs näher kennen (und noch mehr lieben); von Marketing über Ausstellungsorganisation bis hin zu Besucherservice und Sammlungsmanagement. Als studentische Hilfskraft beim Deutschen Rundfunkarchiv beschäftigte ich mich insbesondere mit Film- und Fernsehproduktionen der DDR und sammelte Erfahrung in der Erschließung und Verwaltung von digitalen Beständen und historischem Schriftgut.

Seit dem 1. Juni darf ich nun gemeinsam mit Jörn Kleinhardt und Sören Marotz die vielfältige Sammlung des DDR Museum betreuen. Besonders spannend finde ich die unglaubliche Vielfalt unserer Objekte und die Geschichten, die sich dahinter verbergen und die wir unseren Besuchern näher bringen können. Ob Trabi, Kinderroller oder Dederonbeutel in den verschiedensten Farbmustern, jeden Tag entdecke ich etwas Neues in unserem Depot. Diese Objekte zu erschließen, sicher zu bewahren und im Ausstellungskontext zu betrachten ist eine Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.

Möchten Sie unserem Museum Objekte spenden oder haben Sie Fragen zur Sammlung? Dann kontaktieren Sie mich gern per Mail: maria.bartholomaeus@ddr-museum.de.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen