Das DDR Museum feiert Geburtstag und eröffnet seinen neuen Online-Ticketshop

Heute vor 8 Jahren wurde das DDR Museum feierlich eröffnet. Geladene Gäste, eine große Zahl an Journalisten, das Team selbst und alle anderen Mitwirkenden feierten bis tief in die Nacht die Realisierung einer Vision: Eine einmalig interaktive Ausstellung, die alle Facetten des Lebens in der DDR aufgreift und spielerisch vermittelt. Und trotz einer sehr kurzen Nacht stand das gesamte Team am nächsten Morgen vor der Eingangstür und sah zu, wie der Direktor die ersten Besucher persönlich begrüßte. Insgesamt 24 Stunden, die wohl niemand der Anwesenden je vergessen wird.
von Melanie Alperstaedt (14.07.2014)

Heute vor 8 Jahren wurde das DDR Museum feierlich eröffnet. Geladene Gäste, eine große Zahl an Journalisten, das Team selbst und alle anderen Mitwirkenden feierten bis tief in die Nacht die Realisierung einer Vision: Eine einmalig interaktive Ausstellung, die alle Facetten des Lebens in der DDR aufgreift und spielerisch vermittelt. Und trotz einer sehr kurzen Nacht stand das gesamte Team am nächsten Morgen vor der Eingangstür und sah zu, wie der Direktor die ersten Besucher persönlich begrüßte. Insgesamt 24 Stunden, die wohl niemand der Anwesenden je vergessen wird.

Im Alltag genehmigt man sich selten einen Blick zurück, sondern achtet eher auf die Zukunft des DDR Museum. Wohin führt unser Weg, welche Veränderungen könnten nützlich sein und was wollen wir erreichen? Eine große Rolle spielen bei diesen Gedanken selbstverständlich auch die Bedürfnisse unserer Besucher, die man ja auch aus eigener Erfahrung gut kennt.

Wer von uns steht schon gern an?! Niemand tut das und trotzdem war es bisher für die Besucher des DDR Museums unvermeidlich. Meist nicht wirklich lang, manchmal aber in den Sommermonaten auch bis zu einer Stunde.

Um diese Unannehmlichkeit für unsere Besucher aus der Welt zu schaffen, haben wir zu unserem Geburtstag ein neues Ticketsystem entwickelt. Ab heute können Sie die Warteschlange im DDR Museum durch unsere Zeitfenstertickets einfach umgehen, ohne dafür auch nur einen Cent mehr zu bezahlen. Tickets für die Abendstunden gibt es nun einen Euro günstiger als bisher und wer will, sichert sich mit einem VIP-Ticket alle Vorteile und zusätzlich zeitliche Flexibilität.

Für die Abendstunden kostet die Eintrittskarte nur noch 5 €, grundsätzlich zu allen anderen Zeiten 6 €. Spontan gekaufte Tickets an der Kasse des Museums kosten 7 €, das zeitlich nicht eingegrenzte VIP-Ticket erhalten Sie für 9 €. Alle Tickets können ganz bequem zuhause ausgedruckt werden.

Wichtig zu wissen: Zeitlich reglementiert ist nur der Einlasszeitpunkt, nicht die Aufenthaltsdauer in der  Ausstellung. Sie können selbstverständlich so lange bleiben wie Sie möchten!

Neugierig geworden? Hier können Sie sich in unserem neuen Ticket-Onlineshop umsehen.

 


 

Mehr zum Thema