Das Bürgerfest zum 20-jährigen Bestehen der Stasi-Unterlagenbehörde

Gut 20 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen Einsicht in Ihre Stasi-Akten nehmen konnten. Seitdem sind über zwei Millionen Anträge auf Akteneinsicht und Aktenherausgabe gestellt worden. Die Aufgaben der Behörde sind vielfältig, wie Sie auf der Internetseite des Bundesbauftragten für die Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes der DDR nachlesen können.
von Melanie Alperstaedt (12.01.2012)

Gut 20 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen Einsicht in Ihre Stasi-Akten nehmen konnten. Seitdem sind über zwei Millionen Anträge auf Akteneinsicht und Aktenherausgabe gestellt worden. Die Aufgaben der Behörde sind vielfältig, wie Sie auf der Internetseite des Bundesbauftragten für die Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes der DDR nachlesen können.

Um dieses 20-jährige Jubiläum zu feiern veranstaltet die Behörde kommenden Samstag ein Bürgerfest mit einem umfangreichen Programm. So ist auch das renovierte Stasi-Museum mit dem Arbeitszimmer von Erich Mielke kostenlos zu besichtigen.

Das Programm des Bürgerfestes finden Sie auf der Internetseite des BStU.

Mehr zum Thema