Aktuelle Neuerscheinungen Juni 1/2015

Auch heute möchten wir Ihnen wieder aktuelle Neuerscheinungen aus der Welt der Bücher vorstellen, die sich mit dem Thema DDR befassen. Wie immer nehmen wir keine Wertung vor, sondern ermöglichen Ihnen bei Interesse ganz leicht den Zugang zu den Werken. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung zu den vorgestellten Titeln.
von Admin (09.06.2015)

Auch heute möchten wir Ihnen wieder aktuelle Neuerscheinungen aus der Welt der Bücher vorstellen, die sich mit dem Thema DDR befassen. Wie immer nehmen wir keine Wertung vor, sondern ermöglichen Ihnen bei Interesse ganz leicht den Zugang zu den Werken. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung zu den vorgestellten Titeln.


Was ist Freiheit? 25 Jahre Friedliche Revolution 1989

Was verstehen junge Menschen heute unter Freiheit? Ist Freiheit für sie ein selbstverständliches Gut? Welche Entwicklung hat der Begriff im Zuge der Friedlichen Revolution erfahren? Die Texte des vorliegenden Bandes, die im Rahmen eines akademischen Ideenwettbewerbs anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Friedliche Revolution entstanden sind, zeigen: Freiheit ist auch in einem Zeitalter der unbegrenzten Möglichkeiten für viele junge Erwachsene mehr, als jederzeit seinen Individualismus ausleben zu können, mehr als die Wahl zwischen Pizza und Döner, zwischen einem Auslandssemester in Australien oder Brasilien. Das Prinzip Verantwortung ist für alle zentral.

Der Band "Was ist Freiheit" von Andreas Apelt erscheint direkt heute im Mitteldeutschen Verlag. Er hat die ISBN 978-3-95462-443-0 und ist für nur 14,99 € erhältlich.


Grenzbrigade Küste: Fakten, Zahlen und Geschehnisse

Die 6. Grenzbrigade Küste (GBK) war ein militärischer Verband der Volksmarine. Sie wurde am 1. November 1961 formiert und existierte bis zur Wiedervereinigung. Dieter Lede hat selbst viele Jahre als Offizier dort gedient und beschreibt ihre Geschichte aus erster Hand. So werden Dutzende Boots- und Schiffstypen, von Booten noch aus dem Zweiten Weltkrieg bis hin zu modernsten Korvetten, anschaulich vorgestellt. Darüber hinaus schildert der Autor den täglichen Dienst, porträtiert handelnde Offiziere und Mannschaften, erläutert die Ausrüstung und Bewaffnung und erzählt schließlich eine Reihe von besonderen Vorkommnissen.

Das Buch über die "Grenzbrigade Küste" ist am 04. Juni unter der ISBN 978-3958410152 im Verlag Edition Berolina erschienen und für nur 14,99 € erhältlich.


Die Sowjetunion als Land der frohen Zuversicht: Geschichtskonstruktion in Kinder- und Jugendliteratur der SBZ/DDR 1945 bis 1957

Nach der NS-Zeit begann 1945 in Ostdeutschland ein Jahrzehnt, in dem ein Neuanfang versucht wurde, die Umerziehung der Gesellschaft nach UdSSR-Vorbild. Bei diesem Wandel, von der Militäradministration und ihren Kultur­offizieren initiiert, auf deutscher Seite von Partei und Jugendorganisation mitgetragen, hatte das gedruckte Wort eine tangierende, für die Heranwachsenden vielleicht entscheidende Funktion. Die Kinder- und Jugendliteratur, anfangs vor allem Übersetzungen aus dem Russischen, verhandelte Entstehung und Werdegang der Sowjetunion, einschließlich des Zweiten Weltkrieges, machte mit der ideologischen Zielsetzung vertraut, intendierte sie als unabdingbares Beispiel für die deutsche Neuorientierung. Dieser Anspruch sollte für die Heranwachsenden nicht Zukunftsperspektive, sondern auch Auseinandersetzung mit der NS-Ideologie bedeuten, in einer gesellschaftlichen Situation, die noch nicht frei war vom Herkömmlichen, aber schon erfasst vom Aufbruch im Sinne des Neuen. Die Kinder- und Jugendliteratur erfuhr eine Förderung und Annahme, die in ihrer Geschichte bemerkenswert war, aber aus unerfindlichen Gründen keine angemessene Beachtung fand. Indem diese Studie den ersten Schritten der Produktion von Büchern, Zeitungen und Heften folgt, die neuen Inhalte und Formen verifiziert, wird Literatur perspektivisch interpretiert, die politische Botschaft mit ihren geschichtlichen Voraus­setzungen kenntlich gemacht. Somit veranschaulicht das Buch eine Zeitspanne, die von Geschichtssteuerung bestimmt ist, untersucht einen Prozess, der ohne Kontroversen und Korrekturen nicht auskam, in der historischen Situation ein folgerichtiger Versuch, literarisch ebenso exponiert wie weltanschaulich.

Der Titel "Die Sowjetunion als Land der frohen Zuversicht" ist im Dr. Kovac Verlag erschienen und für 98,90 € erhältlich.


Das Lesen der Anderen: Die Wahlverwandtschaft in der DDR- Literatur als Emanzipationsakt

Es handelt sich bei diesem Buch um eine grundlegende Studie über den Umgang mit dem kulturellen Erbe in der SBZ/DDR wie dem gesamten Ostblock. Speziell wird die Romantik thematisiert, die aus dem sogenannten Erbekanon getilgt werden sollte. Dem haben sich Autoren wie etwa Günter Kunert, Gerhard & Christa Wolf, Franz Fühmann, Günter de Bruyn u.a. entgegengestellt, indem sie Romantiker in persona zu Literatur des 20. Jahrhunderts gemacht haben. In diesem Rahmen verfassten sie Gedichte, Erzählungen, Biographien, Essays etc. - hierin ist ein mutiger Emanzipationsakt gegen die gängige Kulturpolitik zu sehen, der mit persönlichen Risiken verbunden war, etwa der (offiziell nicht vorhandenen) Zensur oder gar dem Ausschluss aus dem Schriftstellerverband, der einem Berufsverbot gleich kam. Diese Themen werden speziell am Beispiel der Theorien und Arbeiten Georg Lukács' ausformuliert. Da die benannten Autoren allerdings auch im Westen rezipiert wurden, schützte sie oft ihr bekannter Name. Der Osten wollte sich diesbezüglich nicht weltöffentlich die Blöße geben, kulturelle Größen zu reglementieren. Ein weiterer Aspekt der Arbeit widmet sich der DDR-Germanistik, die letztlich entscheidenden Einfluss auf Lehrpläne an Schulen und Universitäten wie auch auf die Distribution von Literatur in den Verlagen der DDR hatte.

Die Studie "Das Lesen der Anderen" ist im disserta Verlag erschienen und für 44,99 € erhältlich.


Glashütte zur DDR-Zeit | Glashütte in the GDR era: Die Uhrenproduktion von 1951 bis 1990 | Watch Production between 1951 and 1990

25 Jahre nach der Wiedervereinigung würdigt das Deutsche Uhrenmuseum Glashütte die Leistungen der Glashütter Konstrukteure, Uhrmacher, Werkzeugmacher und Feinmechaniker des VEB Glashütter Uhrenbetriebe. Der damalige VEB GUB war in der Zeit von 1951 bis 1990 der größte Arbeitgeber der Region und produzierte ein vielfältiges Sortiment von Armbanduhren, Marine-Chronometern bis hin zu feinmechanischen Erzeugnissen.
25 years after the German reunification, the German Watch Museum Glashütte honors the achievements of the former Glashütte designers, watchmakers, toolmakers and precision mechanics of the VEB Glashütter Uhrenbetriebe. Between 1951 and 1990, the former VEB GUB was the largest employer in the area and produced a wide range of wristwatches, marine chronometers and precision mechanical instruments.

Das zweisprachige Buch "Glashütte zur DDR-Zeit" ist am 05. Juni im Sandstein Verlag erschienen. Es hat die ISBN 978-3954981731 und ist für nur 7,00 € erhältlich.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen