6 FRAGEN AN: Kim-Johann Stender, Manager unseres DDR-Restaurants Domklause

Was machst du eigentlich hier im Museum?Im Museum? Nichts! Ich bin für das DDR-Restaurant Domklause verantwortlich: Organisation, Management, Personalplanung, Verwaltung, Qualitätsmanagement - Alles meine Aufgaben. Und wenn Not am Mann ist, bin ich auch für jede Kleinigkeit zu haben und packe überall mit an. Mir ist das wichtig, denn die ganzen Kleinigkeiten machen das große Ganze aus.
von Melanie Alperstaedt (31.07.2013)

Was machst du eigentlich hier im Museum?
Im Museum? Nichts! Ich bin für das DDR-Restaurant Domklause verantwortlich: Organisation, Management, Personalplanung, Verwaltung, Qualitätsmanagement - Alles meine Aufgaben. Und wenn Not am Mann ist, bin ich auch für jede Kleinigkeit zu haben und packe überall mit an. Mir ist das wichtig, denn die ganzen Kleinigkeiten machen das große Ganze aus.

Und wann sieht man dich?
Das ist situationsabhängig und sehr unterschiedlich. Viel Arbeit geschieht im Hintergrund, dann bin ich in meinem Büro hinter den Kulissen. Auf der anderen Seite bin ich auch öfter im ganzen Restaurant unterwegs oder, wegen dem hohen Gästeaufkommen, auch vor dem Gast in Aktion. Da zählt jede Hand, da ist man einfach da, wenn man gebraucht wird. Da muss man mich auch nicht fragen, so etwas hat man als Gastronom im Blick oder Blut.

Wo treibst du dich im DDR Restaurant so rum?
Im Restaurant dort, wo man mich braucht. Oft in meinem Büro, aber dafür müssten die Gäste sich schon durch die Küche schleichen. Und in den Bereich der Köche kommt keiner unbemerkt hinein bzw. gar hindurch!

Dein Lieblingsessen aus unserem DDR-Restaurant Domklause und warum gerade das?
Ich mag das Eisbein! Klar ist das sehr deftig, aber was viele vergessen: Das Fleisch ist richtig zart und saftig. Vor allem macht das aber auch rundum satt, mit 1,3 Kilo ist es das größte Gericht, das wir im Restaurant anbieten.

Dein liebster DDR-Schlager, bei dem du mitsingen kannst?
Das Lied „Am Fenster" von City. Das ist ein schöner, ruhiger Song. Der läuft, wie 80 andere DDR-Songs, bei uns im Restaurant im Hintergrund.

Wenn du etwas aus dem DDR Museum mit nach Hause nehmen könntest, was wäre das?
Der Volvo! Mit dem würde ich gern durch Berlin fahren. Nur leider bekommt man den nie und nimmer unauffällig aus der Ausstellung, dafür braucht man einen Kran! Das wäre mir dann für eine kleine Spritztour zu teuer...

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen