13. August 1961 - Der Mauerbau fällt aus!

Auf der Grundlage des Jubiläums des legänderen Satzes Walter Ulbrichts „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten", fand gestern zum vierten Mal das Improtheater im DDR Museum statt.
von Janine Henschel (17.06.2011)

Auf der Grundlage des Jubiläums des legänderen Satzes Walter Ulbrichts „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten", fand gestern zum vierten Mal das Improtheater im DDR Museum statt.

Das Publikum hatte die einmalige Gelegenheit die Zeit zurück zu drehen und die Geschichte zu verändern - die Mitglieder des „Theater ohne Probe" setzten die Vorschläge um - natürlich alles improvisiert. Was wäre geschehen, wenn sämtliche Steuern vereinheitlicht, gesenkt oder sogar abgeschafft worden wäre? Wie hätte man die DDR für die damaligen Bürger angenehmer machen können und sie von einer Flucht aus dem Staat abbringen können? Welche Auswirkungen hätte eine Landung Walter Ulbrichts auf dem Mond gehabt? Sonja Dif und Thomas Jäkel haben auf einfallsreiche und witzige Art verschiedenste Szenarien durchgespielt und bereits Bekanntes in ein ganz neues Licht gerückt. Diese wurden von unserem wissenschaftlichen Leiter Stefan Wolle genaustens beobachtet und sobald sich eine kleine Ungenauigkeit einschlich natürlich sofort korrigiert.

Das Team vom DDR Museum bedankt sich, sicher auch im Namen seiner Gäste, für den tollen Abend und hofft, dass das nächste Improvisationstheater nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen