Zum Nachkochen

DDR-Rezept: Wildsuppe mit Kräuterklößchen

Bei kalten Temperaturen schmeckt eine heiße, deftige Suppe besonders gut. Das Wildfleisch gibt dem Gericht eine herbe Note und kann auch durch Geflügel ersetzt werden.
von Janine Henschel (08.11.2019)
Wildsuppe und Kräuterklößchen

Zutaten für die Wildsuppe mit Kräuterklößchen:

  • 500 g Wildfleisch
  • 500 g Wildknochen
  • einige Speckschwarten
  • 1 Zwiebel
  • Suppengrün
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Nelke
  • Salz, Basilikum
  • 1 Päckchen gefrorene grüne Bohnen
  • 2 Möhren
  • ½ TL Butter
  • 60 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, gehackte Petersilie

Zubereitung der Wildsuppe und Kräuterklößchen:

  1. Das Wildfleisch, die Knochen, die Speckscharten mit den Gewürzen in 2 Liter Wasser 1 Stunde kochen.
  2. Das Fleisch urch ein Sieb geben, wieder aufsetzten und mit Salz abschmecken.
  3. Nun die Bohnen und Möhrenscheiben darin gar kochen.
  4. Anschließend das von den Knochen gelöste Fleisch zugeben.
  5. Für die Klöße Wasser, Butter und Salz aufkochen.
  6. Den Topf vom Herd nehmen, das Mehl zugeben und rühren, bis sich ein Kloß gebildet hat.
  7. Alles noch einmal kurz erhitzen, Ei und Petersilie untermischen, Klöße abstechen, in Salzwasser gar ziehen lassen, herausheben und in der Suppe anrichten.

Quelle: Kochen – Ein Rezeptbuch für alle Leute, die mit Leidenschaft backen und brutzeln, kochen und mixen und...essen, Verlag für die Frau, 7. Auflage 1984, Leipzig

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen