Für Sie gelesen

„Wie war das mit der Mauer?“ Ein Geschichtsbuch für Kinder

Mit dem Überblicksbuch zur Geschichte der DDR bereitet die logo!-Redakteurin Verena Glanos komplexe Themen kindgerecht auf. von Melanie Alperstaedt (18.01.2018)

Die Redaktion der Nachrichtensendung „logo!“ des ZDF bereitet das politische Weltgeschehen und Nachrichten kindgerecht auf und trifft den richtigen Ton für die besondere Zielgruppe der Kinder- und Jugendlichen. Die freie Autorin der logo!-Redaktion Verena Glanos hat 2014 das Buch „Wie war das mit der Mauer? logo! erklärt, wie Deutschland geteilt und wieder vereint wurde“ veröffentlicht.

Die bunte und abwechslungsreiche Gestaltung des Buches fällt schon beim ersten Durchblättern sofort ins Auge fällt ist. Die Texte vermitteln trotz ihrer übersichtlichen Länge auch komplexe Themen, sind sehr gut als „kleine Häppchen“ strukturiert und werden mithilfe von Grafiken, historischen Bildern und der farbenfrohen Gestaltung aufgelockert. 

Das Geschichtsbuch für Kinder ist in 11 Kapitel unterteilt:

  • Nach dem Zweiten Weltkrieg
  • Eine neue Partei für Ostdeutschland
  • Kalter Krieg und Teilung Deutschlands
  • Die Sache mit der Wirtschaft
  • Volksaufstand in der DDR
  • Der Mauerbau
  • Neuer Alltag nach dem Mauerbau
  • Die Stasi
  • Der Anfang vom Ende der DDR 
  • Das Schicksalsjahr
  • Mauerfall und der Weg zur deutschen Einheit

Durch den klaren Aufbau werden alle wichtigen historischen Themen behandelt und mithilfe der erfundenen Geschichte der Freunde Peter und Paul werden die jungen Leserinnen und Leser durch das Buch geführt. Immer wieder sind Ausschnitte von Interviews mit Zeitzeugen zu finden, die einen Einblick in die damalige Lebenswelt der Kinder geben. 
Die vereinfachten Formulierungen mögen Erwachsene irritieren, treffen trotzdem meiner Meinung nach den richtigen Ton, um Kindern und Jugendlichen die komplexen historischen Inhalte anschaulich zu vermitteln. 

Unklar ist, woher die Autorin Verena Glanos ihre Informationen bezogen hat. Eine Aufzählung der Literatur und Quellen böte nicht nur Transparenz, sondern auch Anregungen für Erwachsene, die das Buch in den wohl meisten Fällen kaufen werden. Auch die Informationen zur Autorin sind sehr übersichtlich. Das Buch vermittelt Kindern die Geschichte einer Diktatur, da möchte ich wissen, welchen wissenschaftlichen Hintergrund die Autorin hat. Auf den ersten Seiten erfährt man jedoch, dass das Fachlektorat Dr. Ulrich Mählert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur übernommen hat. 

Ich kann das Buch ab 10 Jahren empfehlen, auch wenn ich im Buch selbst keine Altersempfehlung finden konnte. Das Buch kostet 9,99 € und ist im Boje Verlag erschienen. 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen