Podcast

Staatsbürgerkunde – vom Leben in der DDR

Der Podcast "Staatsbürgerkunde – vom Leben in der DDR" kooperiert seit Kurzem mit dem DDR Museum. In diesem wirft Martin Fischer einen Blick auf das Leben im 'anderen' Deutschland zwischen 1949 und 1990. Zu verschiedensten Themen interviewt er Zeitzeugen und Experten und ermöglicht neue Perspektiven auf die Lebensrealität in der DDR. von Nadine Walter (06.04.2018)

Zoo vs. Tierpark?

In der aktuellen Folge begibt Martin Fischer sich "ins Gehege" mit Gesprächspartnern, die sich mit Berlins Tierwelt auskennen: dem Zoo in Westberlin und dem Tierpark in Ostberlin. Im Gespräch mit Jan Mohnhaupt, der in seinem Buch Der Zoo der Anderen die Geschichte der beiden Berliner Zoos nachzeichnet, kommt nach anfänglicher Konkurrenz der beiden Zoos zum Vorschein, dass diese das Stadtbild wunderbar ergänzen können: Der kleine Zoo in der Innenstadt und der Tierpark mit großem Gelände bieten ganz unterschiedliche Möglichkeiten für ihre Besucher, um für eine Weile dem Alltag zu entfliehen und in die Welt der Tiere einzutauchen.

Berufswunsch: "Irgendwas mit Tieren"

Auch eine Tierpflegerin aus dem Tierpark sowie einen Tierpfleger aus dem Zoo interviewt Fischer über ihre Arbeit und die Beziehung zur vermeintlichen Konkurrenz. Nach der Wende stellt sich die Frage: braucht Berlin zwei Zoos? Wenn nicht, würde wahrscheinlich der Tierpark gehen müssen. Glücklicherweise konnten beide erhalten werden und vor allem der Bestand des Tierparks ist laut Pflegerin Andrea Fleischer über die Jahre gewachsen und exotischer geworden. Die zwei unterschiedlichen Profile der Zoos ergänzen sich mittlerweile im Berliner Stadtbild.

Kooperation mit dem DDR Museum

Zusammen mit dem Sammlungsleiter des DDR Museum Jörn Kleinhardt sichtete Fischer Plakate für den Tierpark, die der Tierzeichner Reiner Zieger angefertigt hat. Auch ein Interview mit Zieger, der nicht nur die Plakate des Tierparks zeichnete, sondern auch für die bekannte WAS IST WAS-Reihe illustrierte, ermöglicht neue Einsichten in die Geschichte des Tierparks und das Leben in der DDR. Schon zu DDR-Zeiten hatte er die Möglichkeit nach Tansania zu reisen, um dort in der Serengeti wilden Tieren hautnah zu begegnen und sie auf Papier einfangen zu können.

Das DDR Museum stellt Fischer in der Produktion seines Podcasts sowohl finanziell als auch inhaltlich Unterstützung zur Verfügung, damit er diesen weiterhin unabhängig produzieren kann.

Autorin: Nadine Walter

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen