Objekt der Woche

Plattenvielfalt aus Berlin

Der volkseigene Betrieb Schallplatten Berlin war in der DDR der einzige Hersteller von Schallplatten. Zwischen 1954 und 1990 wurden durch den Monopolisten sämtliche Genres abgedeckt. Um der Vielfalt gerecht zu werden, gab es verschiedene Labels. In diesem Beitrag möchte ich Ihnen sowhl die Labels als auch deren einzelne Produkte vorstellen. von Jörn Kleinhardt (30.11.2017)

Amiga

Das Musiklabel Amiga deckte die gesamte Bandbreite der populären Tanzmusik ab. Darunter fielen Beat-, Rock- und Popmusik ebenso wie populärer Jazz, Schlager, Volksmusik und Instrumentalmusik. Neben Musikern aus dem gesamten Ostblock, erschien auf dem Label auch Musik von westlichen Interpreten.

LP Puhdys Jubiläumsalbum

in der Objektdatenbank

LP Insel der Liebe, Schlagerparade

in der Objektdatenbank

LP Nena

in der Objektdatenbank

Eterna

Unter dem Label Eterna wurden klassische Musik, Opern, Operetten sowie Volkslieder, Jazz und Kirchenmusik veröffentlicht. Sehr häufig diente das Label zur Veröffentlichung von in der DDR gängigen politischen Liedern (Arbeiterlieder).

LP Jungs aus Moskau und Berlin

in der Objektdatenbank

LP Solidarität

in der Objektdatenbank

LP "Für den Frieden der Welt"

in der Objektdatenbank

Litera

Litera diente der Veröffentlichung von Sprechaufnahmen (vor allem Sprechplatten). Dabei wurden viele Genres wie allgemeine Literatur, Dramatik, Kabarett aber auch Kinder- und Jugendliteratur abgedeckt. Besonders beliebt waren die Märchenplatten des Labels.

LP Wie Stahl gehärtet wurde, Pawels Lehrjahre

in der Objektdatenbank

LP -Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk 2.Folge

in der Objektdatenbank

LP -Zwergnase

in der Objektdatenbank

Nova

Zeitgenössische Musik, oftmals mit politischem Hintergrund wurde vom Label Nova veröffentlicht. Die Bandbreite reichte von Pionier- und FDJ-Liedern bis zur klassischen Musik.

LP Requiem für Lulumba

in der Objektdatenbank

LP Sing mit Pionier

in der Objektdatenbank

LP Konzert für Violine und Klavier

in der Objektdatenbank

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen