0 € Souvenirschein ab sofort im DDR Museum

Dieses Geld ist keinen Euro wert!

Eine ganz neue Art von Andenken kann ab sofort im Shop des DDR Museum erworben werden. Der eigens für das DDR Museum gestaltete Null-Euro-Schein ist schon jetzt ein Highlight für Besucher und Sammler. von Michael Geithner (29.06.2017)

Ein ganz normaler Schein, oder?!

Irgendwie erscheint er wie ein ganz normaler Geldschein, er ist es aber nicht! Anstelle einer großen 5, 10, 20, 50, 100, 200 oder gar 500 prangt auf diesem Exemplar eine 0 und darüber: DDR Museum.

Null-Euro-Schein aus dem DDR Museum

Was hätte Marx dazu gesagt?

Bereits 1975 wurde der berühmte Philosoph Karl Marx, damals von der Staatsbank der DDR, auf dem 100 Mark-Schein abgebildet und jetzt erscheint er auf einer Null-Euro-Banknote. Sein Konterfei prangt neben ikonografischen Motiven der DDR, wie dem Fernsehturm, der Weltzeituhr, dem Staats-Emblem und der von Bürgern gestürmten Mauer. Die Rückseite des Scheins ist bei allen Souvenirscheinen dieser Art gleich, denn das DDR Museum hat diesen nicht als einzige Attraktion.

Karl Marx auf dem 100-Mark-Schein

Bei Sammlern schon jetzt Kult

Ein wachsende Sammlergemeinde ist ganz begierig darauf, von möglichst vielen unterschiedlichen Orten ein Exemplar zu ergattern und das ist nicht immer so leicht. Den 0€-Schein des DDR Museum gibt es nur vor Ort im Museum und nicht über das Internet zu kaufen. Wer einen haben möchten, muss das Museum innerhalb der Öffnungszeiten besuchen. Es hat täglich bis von 10:00 bis 20:00 Uhr, samstags sogar bis 22:00 Uhr auf - und die Ausstellung kann bei dieser Gelegenheit natürlich gleich mit besucht werden.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen