Musikgeschichte

Eigenbau-Heimorgel in der Mon Chéri-Kiste

Weihnachten ist nun schon einen Monat vorbei und hat mir die Zeit geboten, auf dem elterlichen Boden ein wenig herumzustöbern. In dem großen Pappkarton unseres Westfernsehers aus dem Intershop fand sich dann eine Überraschung: Meine kleine elektronische Heimorgel aus den endachtziger Jahren war wieder aufgetaucht und für mich genug Anlass, die Weihnachtszeit 2017 zu nutzen, um das Ding wieder im Gang zu setzen. von Sören Marotz (29.01.2018)

Eine kleine Zeitreise

Heute würde ich eine kleine Mon Chéri-Kiste sofort in den Müll schmeißen, in der DDR war so eine kleine Plastikschachtel aber ein Schatz, der sich auch einfach mit einem sinnvollen Inhalt füllen ließ. Hierfür bot sich eine kleine Heimorgel förmlich an. Die Zutaten dafür wie Transistoren, Kondensatoren, Potentiometer und Wiederstände waren im RFT-Laden schnell gekauft und auch zwei kleine Schalttafeln für Weichen oder Signale waren im dem Bestand meiner TT-Modellbahnanlage noch zu finden. Ein kleines 15cm Lineal aus Plastik, das für die pubertären Schwertkämpfe in der Schule viel zu klein und instabil war, konnte hier als Träger für die Potentiometer noch einen guten Zweck erfüllen.

Zwölf Tasten sind eine Oktave

Die Leiterplatte war schnell geätzt, gebohrt, bestückt und gelötet. Ein Schalter einer alten Büromaschine noch dazwischen gesetzt, und schon blieb der Saft der 4,5V Flachbatterie länger erhalten. Nun fehlte noch die Einstellung -sprich das Tuning- der Töne. Zwölf Tasten ermöglichen eine Oktave mit 12 Halbtonschritten. Der Schaltplan für die kleine Elektronenorgel stand in der Practic, einer Zeitschrift, die zu allerlei Selbstbauten anregte. Im Rahmen der Recherche fand sich dann auch noch ein Artikel, der eine ähnliche Konstruktion beschreibt, allerdings ohne die praktischen Schaltpulte von der Modelleisenbahn und auch ohne die hübsche Mon Chéri-Kiste im weihnachtlichen Dekor. Damals war der Weg mein Ziel, an viele gespielte Leider kann ich mich jedenfalls nicht mehr erinnern.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen