Veranstaltung

Alle tanzen Lipsi!

Letzten Freitag lud das DDR Museum zu einer Zeitreise ein! Historikerin und "Lipsi-Expertin" Elke Sieber lehrte die Kursteilnehmer die Grundschritte und ersten Drehungen des Tanzes aus der DDR. Geschichte zum Tanzen ist gar nicht so leicht! von Praktikant (11.07.2017)

Paartanz im 6/4-Takt

Trotz des schlechten Wetters nahmen die Teilnehmer des Lipsitanzkurses vergangenen Freitag den Weg ins Besucherzentrum des DDR Museum auf sich und staunten nicht schlecht, als Referentin Elke Sieber zusammen mit Tanzlehrer Rubén Bravo eine Kostprobe des Lipsi darboten.

Doch zunächst wurde der Workshop durch einen kurzen Vortrag eröffnet. Frau Sieber berichtete über die Entstehunggeschichte und den Werdegang des Tanzes aus der DDR. Der brave Paartanz im 6/4-Takt sollte  dem westlichen Rock 'n' Roll Einhalt gebieten. Der staatlich verordnete Tanz kam allerdings kaum gegen die "Drohgebärden des Westens" an.

Nach dem lehrreichen Vortrag ging es ans Eingemachte! Nach einer kurzen Vorstellungsrunde war es endlich soweit: Jetzt wurde getanzt. Zuerst wurde den Teilnehmern der etwas unübliche 6/4 Takt mit verschiedenen Übungen näher gebracht. Mit Aufwärmübungen wie "Bus fahren" und "Trompete spielen" wurde die Stimmung etwas aufgelockert – anfangs waren einige doch etwas nervös.

1, tap, 2, tap, 3 und 1

Anschließend ging es an die ersten Schritte: „1, tap, 2, tap, 3 und 1!“ Nach einiger Verwirrung waren dann alle soweit und es ging ans Tanzen mit Partner. Die Lehrer mussten sich in Geduld üben, aber nach kurzer Zeit waren alle so weit und die erste Drehung war an der Reihe! Auch dies erforderte etwas Übung, da der Führende seinen Tanzpartner drehen musste. Dies gleichzeitig mit den Schritten zu kombinieren war gar nicht so einfach! Gleich darauf lernten die Teilnehmer die zweite und weitaus schwierigere sogenannte Kreuzdrehung. Bei richtiger Ausführung, wechseln die Partner hierbei die Seiten und tanzen nahtlos weiter. Klingt einfach, erfordert allerdings Konzentration und Taktgefühl.

Nach einigem frustriertem Aufstöhnen war es schlussendlich soweit: Zum Lied „Heute tanzen alle jungen Leute“ von Helga Brauer (1959), drehten sich die Tanzpaare durch den Saal! Es wurde gelacht, gestolpert, kurz pausiert, neu eingezählt und von vorn getanzt. Die Tänzer waren vom Ehrgeiz gepackt und so wurde bis zum Ende fröhlich getapt und sich gedreht. Die Erfinder des Lipsi wären begeistert gewesen!

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 8,50   Jetzt kaufen »