DDR MUSEUM
Der neue DDR-Führer ist da
Frisch aus dem Druck  Reise in einen vergangenen Staat
DDR-Restaurant Domklause  Genießen an der Spree

12. Juni 2012  Lacht kaputt, was euch kaputt macht!
21. Juni 2012  Volkseigener Rummelplatz

Shop  Geschichte zum Schenken  

Allgemeine Informationen  Standort & Kontakt   Ausstellung & Besucherzentrum

  Frisch aus dem Druck
Reise in einen vergangenen Staat

Seit heute steht unser neues Buch "DDR-Führer. Reise in einen vergangenen Staat" für nur 9,95 € in den Buchhandlungen, im Online-Shop und bei uns im Museum in den Regalen!

Der DDR-Führer zeigt auf 160 Seiten das Leben in einem vergangenen Staat. 42 spannende Kapitel, geschrieben von unseren Experten wie Dr. Stefan Wolle und Dr. Jochen Voit, über zweihundert Fotos und zahlreiche Illustrationen stellen das Leben in der DDR auf anschauliche Art und Weise dar. Das kurzweilige Buch über die DDR und gleichzeitig der ideale Begleiter durch die Dauerausstellung des DDR Museum.

Ganz neu werden zum Beispiel die Themen NVA, Strafverfolgung, Gesundheit, Ideologie oder Bruderstaaten erklärt. Durch die bunte
Mischung von prägnanten Texten und außergewöhnlichem Bildmaterial gibt der DDR-Führer einen umfassenden ersten Überblick über die DDR. 

literaturtipps.de urteilte schon über die viel dünnere 1. Auflage: "„Der DDR-Führer sollte zur Pflichtlektüre aller Deutschen gehören. Ein wichtiger Beitrag zur inneren Wiedervereinigung und ein schöner Schmöker!"

Hier bestellen, vor Ort im Museum oder in der Buchhandlung Ihres Vertrauens kaufen!

  DDR-Restaurant Domklause
Genießen an der Spree

Direkt gegenüber dem Berliner Dom, an den Ufern der Spree hat wieder die Sonnenterrasse des DDR-Restaurant Domklause geöffnet!

Genießen Sie Goldbroiler, Jägerschnitzel, Soljanka - genau wie frischen Beelitzer Spargel, ein Gastmahl des Meer es oder einfach nur ein frischgezapftes Berliner Bürgerbräu!

Das Team rund um Restaurantleiter Kim-Johann Stender freut sich auf Ihre Reservierung!

  12. Juni 2012, 19 Uhr
Lacht kaputt, was euch kaputt macht!
Der politische Witz in der DDR
In nahezu jeder Arbeitspause und erst recht in jeder Café- oder Kneipenrunde wurden die neuesten politischen Witze erzählt. Oft entlarvten sie blitzlichtartig die Verlogenheit der Staatspropaganda. Der Witz war die Waffe der Wehrlosen gegen ein übermächtiges System. Doch der Witz war auch psychische Entlastung und Spannungsabbau. Nachdem in der Betriebskantine alle gemeinsam gelacht hatten, ging am Arbeitsplatz oder der in der Parteiversammlung der alte Trott weiter. Annika Bunse stellt das von ihr mitgestaltete Internetprojekt der Berliner Morgenpost vor und diskutiert über die Funktion des politischen Witzes in der »geschlossenen Gesellschaft«.

Es diskutieren:
Annika Bunse, Journalistin, Bremen
Dr. Stefan Wolle, Wissenschaftlicher Leiter des DDR Museum, Berlin
Datum: 12. Juni 2012
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum
Eintritt: kostenlos

Weitere Informationen
  21. Juni 2012, 19 Uhr
Volkseigener Rummelplatz
Erinnerungen an den Kulturpark Plänterwald
Der einzige ständige Vergnügungspark der DDR wurde 1969 zum 20. Jahrestag der DDR als VEB Kulturpark Plänterwald eröffnet. Abends leuchtete weithin das gewaltige
Riesenrad über die östlichen Stadtbezirke von Berlin. Die Besucher strömten in
Massen herbei. Es sollen jährlich fast zwei Millionen gewesen sein. Hier konnte man
den Alltag vergessen, Geisterbahn fahren und Zuckerwatte schlecken. Dann kam mit der Wende der Einbruch. Das Gelände fiel windigen Spekulanten in die Hände und ist heute eine verwaiste Landschaft aus verwilderten Anlagen und verrotteten Attraktionen. Christopher Flade, der beste Kenner der Geschichte des Kulturparks, macht dort Führungen und hat ein materialreiches Buch zusammengestellt. In einem Vortrag mit vielen Bildern lässt er den vergessenen Ort wieder lebendig werden.

Es spricht:
Christopher Flade, Freizeitexperte, Berlin
Datum: 21. Juni 2012
Zeit: 19 Uhr
Ort: Berlin
Eintritt: kostenlos

Weitere Informationen
  Shop - Geschichte zum Schenken
Geschichte zum Schenken

Sie sind auf der Suche nach einem originellen Geschenk mit nachhaltiger Wirkung und Erlebnisgarantie?  Schenken Sie ein Stück Geschichte: Einen Besuch im DDR Museum. Der Gutschein in Höhe von 10,00 Euro ist an der Kasse für den Eintritt, den Kauf von Artikeln aus dem Museumsshop oder in dem DDR-Restaurant "Domklause" einlösbar. Ein Besuch im DDR Museum ist ein garantiert interaktives und unterhaltsames Geschenk mit Niveau.    
  Allgemeine Informationen
Standort und Kontakt:

DDR Museum
Karl-Liebknecht-Str. 1
10178 Berlin
direkt an der Spree,
gegenüber dem Berliner Dom
 
Tel: 030 - 847 123 73 - 0
Fax: 030 - 847 123 73 - 9
post@ddr-museum.de
www.ddr-museum.de
Das DDR Museum

Das DDR Museum ist Berlins interaktives Museum und zeigt in seiner Dauerausstellung das Leben in der DDR. Im Jahr 2006 gegründet, gehört es bereits seit 2007 zu den meistbesuchten Museen Berlins. Das Konzept der Geschichte zum Anfassen gilt als weltweit einzigartig.

Die meisten Veranstaltungen sind Projekte des gemeinnützigen DDR Museum Berlin e.V.
Jetzt hier Mitglied im DDR Museum Berlin e.V. werden und Veranstaltungen des Vereins immer kostenlos besuchen!
Besucherzentrum

Ausstellung

Das Besucherzentrum befindet sich
nur 1 Minute vom DDR Museum
entfernt.
Montag bis Sonntag:
Samstag:
Kein Ruhetag
10 Uhr - 20 Uhr
10 Uhr - 22 Uhr
 
Rundbrief 1/2012
© DDR Museum Berlin e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Für Fragen und Anregungen
hier klicken. Den Rundbrief
einem Freund weiterempfehlen!
Impressum: DDR Museum Berlin e.V., Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin