DDR MUSEUM
Herbstliche Veranstaltungen und Multimedia
Für iphone-Besitzer  DDR-Spiel und Mauerquiz jetzt als iPhone-App

02. November 2009  Friedensstaat, Leseland, Sportnation?
12. November 2009  Mauergewinner
02. Dezember 2009  Weggesperrt
14. Dezember 2009  Mauerblümchen

Shop  Die heile Welt der Diktatur  

Allgemeine Informationen  Standort & Kontakt   Ausstellung & Besucherzentrum

  Für iphone-Besitzer
DDR-Spiel und Mauerquiz jetzt als iPhone-App

Seit heute vormittag gibt es unsere beiden Quizkartenspiele, das DDR-Spiel und das Mauer-Quiz auch als animierte Kartenspiele für iPhone und iPod touch-Besitzer im App Store. Genauso die englischen Pendants dazu.

Beide Spiele finden reißenden Absatz und werden von allen Käufern aufs Höchste für ihren Spielspaß und die Wissenserweiterung gelobt.

Einfach im App Store nach "DDR-Museum" suchen, kostenlose Leseproben laden und dann die Spiele für nur 3,99 € laden - noch günstiger als die gedruckte Variante!

Viel Spaß!


  02. November 2009, 19 Uhr
Friedensstaat, Leseland, Sportnation?
Buchpremiere mit Herausgeber Prof. Dr. Thomas Großbölting und Autoren
War die DDR ein »Friedensstaat«, ein »Leseland«, eine »Sportnation«? Nahm sie zu Recht für sich in Anspruch, ein »Hort des Antifaschismus« zu sein? Gab es wirklich eine leichberechtigung von Mann und Frau? Und gehen die Erfolge Finnlands in den jüngsten Pisa-Studien tatsächlich auf eine Kopie des DDR-Bildungssystems zurück?
16 renommierte Autorinnen und Autoren gehen den bis heute wirkenden Legenden der DDR auf den Grund. Sie untersuchen detailliert und unvoreingenommen die Urteile und Vorurteile über den sozialistischen deutschen Staat.

Es sprechen:
Prof. Dr. Thomas Großbölting, Herausgeber, Münster und weitere Autoren des Buches

Datum: 02. November 2009
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum
Eintritt: kostenlos
  12. November 2009, 19 Uhr
Mauergewinner
Lesung mit Mark Scheppert
In keinem der so typischen literarischen Denkmälern für dieses verschwundene Land fand sich Mark Scheppert wieder. Er gehörte nicht zu der Generation von »Zonenkindern« und wohnte in keiner »Sonnenallee« und in keinem »Turm«. Seine Jugend, seine Auseinandersetzung mit diesem seltsamen Ort namens DDR, seine Erfahrungen und seine Kämpfe, kamen nirgendwo vor. Scheppert schrieb sein eigenes Buch – »Mauergewinner – 30 DDR-Sättigungsbeilagen
« wirkt mit dem Pioniergruß auf dem Titel auf den ersten Blick »ostalgisch«, die Geschichten beschreiben aber treffend die Erinnerung an die DDR.

Es liest:
Mark Scheppert, Autor, Berlin
Datum: 12. November 2009
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum
Eintritt: kostenlos
  02. Dezember 2009, 19 Uhr
Weggesperrt
Lesung und Gespräch mit Grit Poppe und Vorbildern des Romans
DDR 1988. Die 14-jährige Anja lebt ein relativ sorgenfreies Leben. Als ihre Mutter einen Ausreiseantrag aus der DDR stellt, ändert sich alles. Mitten in der Nacht wird sie abgeholt und in ein Heim gebracht, ohne dass sie den Grund erfährt. Anja ist geschockt von den Zuständen im Heim und der Willkür der Erzieher. Als sie eines Tages ausrastet, bringt man sie nach Torgau, der sogenannten »Endstation«. Torgau ist wie ein Gefängnis: Stahltore, Gitter, Stacheldraht und Hunde. Willkür, Demütigungen und Gewalt steigen ins Unermessliche.
Anjas einziger Trost: Sie lernt Tom kennen … Ohne dass Anja etwas davon ahnt, hat sich indessen »draußen« so einiges verändert: der Herbst 89 beginnt …
Im DDR Museum liest die Autorin Auszüge und spricht mit den Zeitzeugen Kerstin Kuzia und Stefan Lauter, deren Erlebnisse Grundlage des Romans sind.

Es sprechen:
Grit Poppe, Autorin, Potsdam
Kerstin Kuzia, Zeitzeugin
Stefan Lauter, Zeitzeuge
Datum: 02. Dezember 2009
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum
Eintritt: kostenlos
  14. Dezember 2009, 19 Uhr
Mauerblümchen
Lesung mit Holly-Jane Rahlens
November 1989. Zwei Wochen nach der Maueröffnung betritt Molly, Typ Mauerblümchen, die S-Bahn in Richtung Ostberlin. Dort begegnet sie dem Ostberliner Mick. Und beide müssen feststellen, dass noch viele Mauern fallen müssen – auch in ihnen selbst. »Mauerblümchen« ist die Geschichte einer Liebe auf den ersten Blick und einer Reise in ein unbekanntes Land, auf der zwei junge Menschen die Liebe und die Rätsel der deutsch-deutschen Entfremdungen entdecken.
Jugendliteraturpreisträgerin Holly-Jane Rahlens hat eine tiefsinnige Ost-West-Liebesgeschichte
geschrieben, die jüngere Leser in einen der aufregendsten Momente deutscher Geschichte entführt und bei allen anderen die unvergesslichen Erinnerungen an die Wendezeit wachruft.

Es liest:
Holly-Jane Rahlens, Autorin, Berlin
Datum: 14. Dezember 2009
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum
Eintritt: kostenlos
  Shop - Die heile Welt der Diktatur
Die heile Welt der Diktatur

Stefan Wolle erzählt die Geschichte der DDR als die kollektive Biographie ihrer Bewohner. Er tut dies mit wissenschaftlichem Anspruch, aber zugleich mit Witz und Ironie und von eigenem Erleben geprägt. Die Widrigkeiten der Mangelwirtschaft und der politische Druck kommen dabei ebenso vor wie die scheinbar idyllischen Seiten des Alltags. Er beschreibt den Seiltanz zwischen Anpassung und Aufbegehren, berichtet von den Versuchen, geistige Freiräume zu schaffen und bilanziert die gescheiterten Hoffnungen. Die DDR wird dabei weder verklärt noch dämonisiert, sondern in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit vorgeführt - materialreich, provokant und sinnlich.
  Allgemeine Informationen
Standort und Kontakt:

DDR Museum
Karl-Liebknecht-Str. 1
10178 Berlin
direkt an der Spree,
gegenüber dem Berliner Dom
 
Tel: 030 - 847 123 73 - 0
Fax: 030 - 847 123 73 - 9
post@ddr-museum.de
www.ddr-museum.de
Das DDR Museum

Das DDR Museum ist Berlins interaktives Museum und zeigt in seiner Dauerausstellung das Leben in der DDR. Im Jahr 2006 gegründet, gehört es bereits seit 2007 zu den meistbesuchten Museen Berlins. Das Konzept der Geschichte zum Anfassen gilt als weltweit einzigartig.

Die meisten Veranstaltungen sind Projekte des gemeinnützigen DDR Museum Berlin e.V.
Jetzt hier Mitglied im DDR Museum Berlin e.V. werden und Veranstaltungen des Vereins immer kostenlos besuchen!
Besucherzentrum

Ausstellung

Das Besucherzentrum befindet sich
nur 1 Minute vom DDR Museum
entfernt.
Montag bis Sonntag:
Samstag:
Kein Ruhetag
10 Uhr - 20 Uhr
10 Uhr - 22 Uhr
 
Rundbrief 6/2009
© DDR Museum Berlin e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Für Fragen und Anregungen
hier klicken. Den Rundbrief
einem Freund weiterempfehlen!
Impressum: DDR Museum Berlin e.V., Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin