Vermissen Sie auch den Spreepark Plänterwald? Dann habe ich das richtige Buch für Sie!

Vielleicht waren Sie ja selbst mal dort? Ich habe den Freizeitpark GELIEBT und konnte von den ganzen Fahrgeschäften nicht genug bekommen. Allerdings begann meine Liebe erst nach der Wiedervereinigung und daher kenne ich den Park leider nicht mehr zu DDR-Zeiten. Sicherlich kann man das bedauern, trotzdem habe ich nur gute Erinnerungen...aber wenig Wissen über den Spreepark Plänterwald.
von Melanie Alperstaedt (30.11.2011)

Vielleicht waren Sie ja selbst mal dort? Ich habe den Freizeitpark GELIEBT und konnte von den ganzen Fahrgeschäften nicht genug bekommen. Allerdings begann meine Liebe erst nach der Wiedervereinigung und daher kenne ich den Park leider nicht mehr zu DDR-Zeiten. Sicherlich kann man das bedauern, trotzdem habe ich nur gute Erinnerungen...aber wenig Wissen über den Spreepark Plänterwald.


Dies änderte sich, als eine Kollegin und ich die Einladung von dem Spreepark-Spezialisten Christopher Flade annahmen und an einer seiner regelmäßigen Führungen durch den Spreepark teilnahmen. Ein einmaliges Erlebnis, denn wo auf der Welt kann man durch einen verlassenen und verwitterten Vergnügungspark schlendern? Alles wirkte von der Natur „zurückerobert", auf eine ungewöhnliche Art romantisch und bedauerlich zugleich. Denn ein Teil von mir verbindet mit diesem Areal glückliche Momente und nun sieht man dort die verwitternden Reste der eigenen Erinnerungen.


Einiges vergisst man jedoch auch, und so war die Führung von Herrn Flade sehr spannend und interessant. Denn wenn einer Hintergrundwissen zur Geschichte des Spreeparks Plänterwald hat, dann er. Die Zeit verflog, hier und dort wurden Fotos gemacht (ich z.B. habe ein tolles Foto mit einem riesigen Plastikdinosaurier) und man konnte sogar eine Runde in dem Tassenkarussell drehen. Es war wie ein verwunschener Spielplatz, auf dem man Stöbern und Entdecken kann.


Aber das ist nur die eine Seite der Geschichte. Sicherlich kann man eine spannende Führung mitmachen oder inzwischen das im Spreepark neueröffnete Café Mythos besuchen. Aber nur Erleben, das reicht nicht, oder? Falls Sie mehr über den Spreepark erfahren möchten, empfehle ich Ihnen das Buch von Christopher Flade und Sacha Szabo: "Vom Kulturpark Berlin zum Spreepark Plänterwald. Eine VergnügungskulTOUR durch den berühmten Berliner Freizeitpark.". Es ist im Tectum Verlag erschienen und kostet 19,90€.


Was mir an dem Buch so gut gefällt, ist die Mischung. Neben Informationen zur Geschichte des Freizeitparks und der einzelnen Fahrgeschäfte wirft der Freizeitparkexperte Sacha Szabo einen soziologischen Blick auf das Phänomen der Freizeitparks und der Menschen darin. Sie lernen zusätzlich einiges über die Vorläufer der Achterbahnen die von glücklichen (oder hoch verängstigten?) Eseln getestet wurden und erfahren etwas über den Mutprobencharakter der Achterbahnfahrt. Sie lernen auch Werner Stengel, laut „Spiegel" der „Herr des organisierten Erbrechens", kennen.


Letztendlich findet man in diesem Buch Soziologie in ihrer schönsten Form: Unterhaltsam, verständlich und lehrreich.


Einen weiteren wichtigen Teil des Buches stellen die vielen Erinnerungen der Zeitzeugen dar. Unterschiedliche Menschen kommen zu Wort und dürfen authentisch, wie ihnen der Mund gewachsen ist, von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Freizeitpark sprechen. Die Texte der Zeitzeugen wurden bewusst in gesprochener Sprache belassen, was beim Lesen zu einer besonderen Atmosphäre führt. Man merkt dadurch den Menschen hinter der erzählten Geschichte. Plötzlich geht es nicht mehr nur um die eigene, sondern um die gemeinsame Erinnerung an einen Ort, den man mit Freude, Ausgelassenheit und vielleicht auch Glück verbindet.


Herr Flade und Herr Szabo sprechen in ihrem Vorwort von einem literarischen Rummelbesuch, und ihrem Anliegen als Unterhaltungswissenschaftler „nicht nur eine Wissenschaft von der Unterhaltung zu sein, sondern gleichermaßen auch unterhaltende Wissenschaft." (S. 8) Um es kurz zu sagen: Volltreffer, das ist Ihnen gelungen! Zusätzlich haben sie aber auch ein Buch geschrieben, das für jeden am Spreepark Plänterwald Interessierten etwas bereithält: Sei es der wissenschaftliche Blick, die Historie oder die Erinnerung an längst vergangene Zeiten, in diesem Buch werden Sie es finden.

Mehr zum Thema