Das DDR Museum stellt seinen neuen Restauratoren vor!

Mein Name ist Timotheus Götz, geboren wurde ich im Süden Deutschlands in den 1990er Jahren.
von Maria Bartholomäus (20.01.2017)

Mein Name ist Timotheus Götz, geboren wurde ich im Süden Deutschlands in den 1990er Jahren.

Aufgrund meines starken Interesses an vergangenen Kulturen und deren Spuren durch die Zeit studierte ich Archäologie in Tübingen und beendete dies mit einem Bachelorabschluss. Durch dieses Studium wurde mir bewusst, wie wichtig der Erhalt von historischen Kulturgütern ist, und ich beschloß meine Expertise zu erweitern und begann im Jahr 2015 Restaurierung und Konservierung an der HTW Berlin zu studieren.

Durch das von der HTW Berlin verlangte Vorpraktikum kam ich zum DDR Museum. Dort erlangte ich Einblicke in das Erstellen von Austellungen und die Arbeit mit kulturhistorischen Objekten. Das erweckte mein Interesse noch mehr und zeigte mir, wie wichtig der Erhalt von kulturhistorischen Objekten für die Vermittlung von Informationen aus der Vergangenheit an zukünftige Generationen ist. Seit Ende des Praktikums arbeite ich als hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter für das DDR Museum im Gebiet der Restaurierung und Konservierung. Mit über 200.000 Objekten bietet das DDR Museum eine große Spanne an historischen Objekten und somit Informationen, die es sich lohnt für die Zukunft fachgerecht zu sichern und sie für Ausstellungen vorzubereiten.

Mehr zum Thema