Das DDR Museum ist auf der Suche

Wir erweitern unsere Sammlung

Das DDR Museum bittet ehemalige DDR-Bürgerinnen und Bürger um Hilfe bei der Suche nach bestimmten Erinnerungsstücken: Je vielfältiger der Sammlungsbestand ist, desto abwechslungsreicher kann das DDR Museum zukünftige Ausstellungen gestalten und desto mehr Kulturgut können wir für die Nachwelt erhalten. Sportbekleidung, Jeans, originalverpackte Lebensmittel, die Schreibmaschine “Erika” oder Objekte aus dem Schulalltag sind gefragt. Genauso freut sich die Sammlungsabteilung über Einzelstücke: Fehlendes wurde in der DDR häufig durch Selbstgemachtes ersetzt. Kleidung, Schmuck, Möbel und Dekorationsartikel wurden mit viel Liebe und Geduld selbst hergestellt - wertvolle Schätze, die wir bewahren wollen.
von Miriam Schaptke (17.01.2017)

Das DDR Museum bittet ehemalige DDR-Bürgerinnen und Bürger um Hilfe bei der Suche nach bestimmten Erinnerungsstücken: Je vielfältiger der Sammlungsbestand ist, desto abwechslungsreicher kann das DDR Museum zukünftige Ausstellungen gestalten und desto mehr Kulturgut können wir für die Nachwelt erhalten. Sportbekleidung, Jeans, originalverpackte Lebensmittel, die Schreibmaschine “Erika” oder Objekte aus dem Schulalltag sind gefragt. Genauso freut sich die Sammlungsabteilung über Einzelstücke: Fehlendes wurde in der DDR häufig durch Selbstgemachtes ersetzt. Kleidung, Schmuck, Möbel und Dekorationsartikel wurden mit viel Liebe und Geduld selbst hergestellt - wertvolle Schätze, die wir bewahren wollen.

Von besonders großem Interesse sind auch Anschaffungen aus dem Westen, die von den 100 Mark Begrüßungsgeld getätigt wurden. An diesen Käufen hängen häufig starke Emotionen, da sie oft mit ausschlaggebenden Veränderungen im Leben des Einzelnen in Verbindung stehen. Nicht selten waren es lang ersehnte Dinge, die in der DDR-Zeit Mangelware oder gar nicht erhältlich waren. So haben diese eine großen Aussagewert über das alltägliche Leben in der DDR. Ob Lederjacke, Haushaltsgeräte, Kassettenrekorder oder etwas ganz Anderes? Alles ist gerne gesehen!

Doch das DDR Museum ist nicht nur an Objekten sondern auch an ihren Geschichten und Fotos über die Begrüßungsgeld-Anschaffung interessiert. Denn: Erinnerungsstücke und die damit verbundenen Geschichten der Zeitzeugen sind elementar für die Bewahrung und Vermittlung von DDR-Geschichte.

Eine komplette Liste der gesuchten Objekte finden Interessierte unter: http://www.ddr-museum.de/de/museum/wir-suchen/objekte.html 

Sollten Sie uns ihre “Lebensgefährten” überlassen wollen, möchten wir Sie bitten, sich vorab mit unserem Sammlungsleiter in Verbindung zu setzen. Sie erreichen ihn unter 030/847123735 oder rn.kleinhardt@ddr-museum.de


 

Mehr zum Thema