Zum Nachkochen

Zwiebelfleisch auf Röstkartoffeln

Aus der Reihe „DDR-Rezepte“ präsentieren wir Ihnen heute ein Rezept für Zwiebelfleisch auf Röstkartoffeln, für das wenig Aufwand betrieben werden muss. Viel Spaß beim Nachkochen! von Esra Kurtoglu (17.02.2017)

Bei Zwiebelfleisch handelt es sich um ein Schmorgericht, das sehr reichhaltig ist und gut in die kältere Jahreszeit passt. Das Gericht eignet sich ebenso, wenn man Gäste hat, da es sich wunderbar auf einer Tafel anrichten lässt und sich jeder selbst bedienen kann. Die Zubereitung fordert einen geringen Aufwand, es werden wenige Zutaten benötigt und der Gastgeber kann so ein Augenmerk auf die Dekoration legen.

 

Zutaten:

600 g mageres Rindfleisch

100 g Margarine

6 Zwiebeln

4 Eier

1 kg Pellkartoffeln

50 g Mehl

Salz

Pfeffer

 

Für die Garnitur:

Gewürzgurke oder marinierte Paprikafrüchte

 

Zubereitung:

  • Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, leicht salzen und das Rindfleisch darin weich kochen
  • Das gekochte Fleisch in ca. fingerdicke Scheiben schneiden, im Mehl wälzen und in einer Pfanne mit Margarine knusprig braten
  • Das Fleisch herausnehmen und die Zwiebeln im Bratfett anrösten
  • Die Röstkartoffeln anrichten, das Fleisch darüber geben und mit den gerösteten Zwiebeln überziehen
  • Spiegeleier braten und diese über die angerichteten Röstkartoffeln mit dem Fleisch legen
  • Zum Schluss noch mit Gewürzgurke oder Paprikafrucht garnieren

 

Literatur- und Bildquelle:

Verlag für die Frau (Hg.): "Originalitäten". DDR-701 Leipzig. Verlag für die Frau. S. 23+25.

Mehr zum Thema